+
Im vergangenen Quartal verdiente Google-Mutter Alphabet knapp 5,43 Milliarden Dollar - 29 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Foto: Jens Büttner/Illustration

Tech-Riese

Google lässt Kassen bei Konzernmutter Alphabet klingeln

Mountain View (dpa) - Das boomende Werbegeschäft von Google treibt die Milliardengewinne der Konzernmutter Alphabet in die Höhe.

Im vergangenen Quartal verdiente Alphabet knapp 5,43 Milliarden Dollar - 29 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Umsatz wuchs um 22 Prozent auf 24,75 Milliarden Dollar.

Googles Werbeerlöse machen weiterhin den Löwenanteil des Geschäfts aus. Sie stiegen binnen eines Jahres von 18 auf 21,4 Milliarden Dollar.

In den anderen Alphabet-Bereichen, zu denen zum Beispiel der Hausvernetzer Nest und die Roboterwagen-Firma Waymo gehören, kletterten die Umsätze im Jahresvergleich von 165 auf 244 Millionen Dollar. Zugleich stieg aber auch der operative Verlust von 774 auf 855 Millionen Dollar.

Anleger zeigten sich zufrieden mit den Zahlen, die über den Erwartungen der Analysten ausfielen. Die Alphabet-Aktie legte nachbörslich zeitweise um fast fünf Prozent zu.

Alphabet zum Geschäft im vergangenen Quartal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Noch kein Durchbruch bei Bahn-Tarifrunde: Gespräche werden am Mittwoch fortgesetzt
Nach dem folgenschweren Warnstreik erst einmal Entspannung: Die Gewerkschaft EVG und die Bahn kehren an den Verhandlungstisch zurück.
Noch kein Durchbruch bei Bahn-Tarifrunde: Gespräche werden am Mittwoch fortgesetzt
Lokführergewerkschaft stellt Bahn in Tarifkonflikt Ultimatum
Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn wird es eng. Die Lokführergewerkschaft GDL stellt dem Konzern ein Ultimatum. Auch die Verhandlungen mit der größeren Gewerkschaft …
Lokführergewerkschaft stellt Bahn in Tarifkonflikt Ultimatum
Huawei-Finanzchefin kommt gegen Kaution frei
Bei einer Auslieferung an die USA droht Meng Wanzhou eine hohe Haftstrafe. Aber vorerst ist die chinesische Top-Managerin wieder auf freiem Fuß. Der Fall ist hochbrisant …
Huawei-Finanzchefin kommt gegen Kaution frei
Bahn-Aufsichtsrat überprüft Finanzplanung bis 2023
Berlin (dpa) - Um Milliardeninvestitionen für die Deutsche Bahn und deren Finanzierung geht es heute in Berlin in einer Aufsichtsratssitzung der Konzerns.
Bahn-Aufsichtsrat überprüft Finanzplanung bis 2023

Kommentare