Google übernimmt DoubleClick für 3,1 Milliarden Dollar

Großer Deal: - New York - Der Internet-Suchmaschinenanbieter Google übernimmt den Online-Werbungsspezialisten DoubleClick für 3,1 Milliarden Dollar (fast 2,3 Milliarden Euro) in bar. Mit dieser Übernahme will Google das Geschäft mit gezielter Internetwerbung ausbauen, sagte Google-Chef Eric Schmidt am Freitagabend bei einer Telefonkonferenz.

Verkäufer sind der Finanzinvestor Hellman & Friedman sowie JMI Equity und das DoubleClick Management. Hellman & Friedman hatte erst Mitte 2005 einen Mehrheitsanteil an DoubleClick für 1,1 Milliarden Dollar gekauft.

Die Verwaltungsräte beider Unternehmen haben der Transaktion bereits zugestimmt. Der Deal soll jedoch erst zum Jahresende abgeschlossen werden. DoubleClick bietet Software und Dienstleistungen für Online-Werbung und Email-Marketing an, um Werbung im Internet gezielt zu schalten. Mit DoubleClick kann Google AdServer-Dienste für Webseiten anbieten. Bisher macht der Marktführer das nur für die Anzeigen, die das Unternehmen auch selbst verkauft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flughafenbetreiber wollen am Freitag neuen BER-Eröffnungstermin verkünden
Der Berliner Flughafenbetreiber FBB will am Freitag (ca. 17.00 Uhr) nach einer Aufsichtsratssitzung den neuen Eröffnungstermin für den Flughafen BER verkünden.
Flughafenbetreiber wollen am Freitag neuen BER-Eröffnungstermin verkünden
Deutschlands Wirtschaftsboom dauert an - aber Einkommens-Ungleichheit
Der private Konsum, gute Geschäfte in der Industrie oder am Bau treiben den Wirtschaftsaufschwung. Doch von dem Wachstum profitieren nicht alle Menschen gleichermaßen.
Deutschlands Wirtschaftsboom dauert an - aber Einkommens-Ungleichheit
Dax schließt nach EZB-Entscheid mit Verlusten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist am Donnerstag nach dem Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) mit leichten Verlusten aus dem Handel gegangen. Der deutsche …
Dax schließt nach EZB-Entscheid mit Verlusten
Airbus-Verwaltungsratschef für Wechsel in der Führungsetage
Korruptionsverdacht und Personalspekulationen: Seit Monaten rumort es beim europäischen Luftfahrtriesen Airbus. Nun wird auch ganz offen über mögliche Management-Wechsel …
Airbus-Verwaltungsratschef für Wechsel in der Führungsetage

Kommentare