+
Eine griechische Euromünze liegt auf einem bei dem Wort "pleite" aufgeschlagenen Wörterbuch. Das griechische Kabinett hat am Donnerstag neuen Sparmaßnahmen zugestimmt.

Griechen beschließen neue Sparmaßnahmen

Athen - Das griechische Kabinett hat am Donnerstag neuen Sparmaßnahmen zugestimmt. Das sagte Ministerpräsident Giorgos Papandreou nach der Abstimmung in Athen.

Mitarbeiter der staatlichen Betriebe hatten zuvor in der Hauptstadt gegen die geplanten Einsparungen und Privatisierungen protestiert. Das Parlament muss dem Sparprogramm noch zustimmen.

Griechen müssen sparen: Krawalle in Athen

Griechen müssen sparen: Krawalle in Athen

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rösler vor Davos: Schlichte Antworten reichen nicht
In Davos diskutieren Politiker, Wirtschaftsbosse und Wissenschaftler über die Globalisierung - während der künftige US-Präsident "America First"-Ansagen macht. Der …
Rösler vor Davos: Schlichte Antworten reichen nicht
Weltwirtschaftsforum: Simple Antworten sind nicht genug
Genf - In Davos diskutieren Politiker, Wirtschaftsbosse und Wissenschaftler über die Globalisierung. Der Vorstand des Weltwirtschaftsforums Rösler macht klar, was er von …
Weltwirtschaftsforum: Simple Antworten sind nicht genug
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Frankfurt/Main - Bei der Catering-Tochter der Lufthansa fallen einem Zeitungsbericht zufolge in den kommenden Jahren rund 2000 Jobs weg.
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Brexit-Sorgen und Strafzoll-Drohungen von Donald Trump gegen deutsche Autobauer haben am Montag die Dax-Anleger verunsichert. An den Verlusten …
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax

Kommentare