Griechen bringen Ersparnisse in Sicherheit

Athen - Seit Beginn der Finanzkrise ist in Griechenland die Summe der Bankguthaben stark gesunken. Insgesamt hoben die Griechen seit 2009 70 Milliarden Euro Bargeld von ihren Konten ab.

Seit Beginn der Finanzkrise in Griechenland 2009 ist die Summe der Bankguthaben im Land um 70 Milliarden Euro gesunken. 16 Milliarden Euro davon seien ins Ausland überwiesen worden, der Großteil nach Großbritannien, sagte Finanzminister Evangelos Venizelos am Montag. Den Rest hätten Privatleute und Unternehmen ausgegeben oder - in Vorbereitung auf einen möglichen Staatsbankrott oder einen Ausschluss Griechenlands aus der Eurozone - gehortet.

EFSM, EFSF oder ESM: Das bedeuten die Kürzel der Finanzkrise

EFSM, EFSF oder ESM: Das bedeuten die Kürzel der Finanzkrise

Dieses Geld fehle nun für Kredite sowie wichtige Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft und zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit, sagte Venizelos in einem Interview mit dem Fernsehsender Antenna. Entscheidend sei nun, das Vertrauen der Griechen in die Wirtschaft herzustellen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Wöhrl gibt offizielles Angebot für Air Berlin ab
Kommt es bei Verhandlungen um die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin zu einer schnellen Lösung? Heute starten konkrete Verkaufsgespräche. Ein erstes …
Wöhrl gibt offizielles Angebot für Air Berlin ab
Eier-Skandal: Weiterer Giftstoff entdeckt
Der Skandal findet kein Ende: Über ein Desinfektionsmittel war das Gift Fipronil in Eier gelangt. Nun haben die Behörden offenbar einen weiteren gefährlichen Stoff in …
Eier-Skandal: Weiterer Giftstoff entdeckt
Gewiefte Manager, schlaue Juristen - Wer um Air Berlins Zukunft ringt
Der Insolvenzfall Air Berlin soll schnell gelöst werden. Der Zeitdruck ist groß, das Geld aus einem Überbrückungskredit reicht nur drei Monate. Manager, Politiker und …
Gewiefte Manager, schlaue Juristen - Wer um Air Berlins Zukunft ringt

Kommentare