+
Protest gegen den Internationalen Währungsfond  in Athen.

Schuldenberg der Griechen ist noch größer als vermutet

Brüssel - Die Europäische Union hat das griechische Haushaltsdefizit für das Jahr 2009 auf 15,4 Prozent nach oben korrigiert. Ziele für den Abbau des Schuldenbergs sind dadurch in Gefahr.

Lesen Sie auch:

Papandreou sieht Sparkurs durch Wahlen bestätigt

Die EU-Statistikbehörde veröffentlichte am Montag die neuen Zahlen, nachdem man im April noch von einem griechischen Defizit von 13,6 Prozent ausgegangen war. Die griechischen Schulden gab die Behörde zum Ende des vergangenen Jahres mit 126,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts an. Im April war noch von 115,1 Prozent die Rede gewesen.

Angesichts der neuen Zahlen gilt es als unwahrscheinlich, dass Griechenland noch sein Ziel erreicht, das Defizit bis Ende dieses Jahres auf 8,1 Prozent zu senken.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zinsanstieg belastet zunehmend die Aktien
Frankfurt/Main (dpa) - Angesichts weiter steigender Zinsen in den USA sind Aktien als Anlageform in Ungnade gefallen. Der Dax büßte 1,02 Prozent auf 12.422,30 Punkte ein …
Zinsanstieg belastet zunehmend die Aktien
Scheuer will BER-Eröffnung "unbedingt" bis 2020
Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) pocht auf eine Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER im Herbst 2020. "Der BER ist nach wie vor ein …
Scheuer will BER-Eröffnung "unbedingt" bis 2020
Luftfahrtmesse ILA: Vom Flugtaxi bis zur Rakete
Die deutsche Industrie profitiert davon, dass immer mehr Menschen in Flugzeuge steigen. Bei Berlin beginnt nun die Luftfahrtmesse ILA. Zum Auftakt macht die …
Luftfahrtmesse ILA: Vom Flugtaxi bis zur Rakete
Urteil: Zeitungszusteller bekommen 30 Prozent Nachtzuschlag
Sie arbeiten, wenn die meisten Menschen noch schlafen: Zeitungszusteller. Das rechtfertigt nach Ansicht der obersten deutschen Arbeitsrichter einen erhöhten …
Urteil: Zeitungszusteller bekommen 30 Prozent Nachtzuschlag

Kommentare