Griechenland-Hoffnung treibt Dax auf Sechsmonatshoch

Frankfurt/Main - Gerüchte über eine baldige Einigung auf einen Schuldenschnitt für Griechenland haben den Dax zum Monatsauftakt auf ein Halbjahreshoch getrieben.

Zusätzlich gestützt von gut aufgenommenen Wirtschaftsdaten aus China kletterte der Leitindex am Mittwoch um 2,44 Prozent auf 6616,64 Punkte. Den Januar hatte das Kursbarometer mit einem Aufschlag von mehr als 9 Prozent beendet und damit den besten Jahresauftakt seit 15 Jahren hingelegt. Der MDax stieg um 2,13 Prozent auf 10 128,66 Punkte, und der TecDax gewann 1,61 Prozent auf 755,84 Punkte.

“Es gibt erneut Gerüchte, dass sich Griechenland mit privaten Gläubigern auf einen Schuldenschnitt geeinigt hat“, sagte ein Börsianer. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg erfahren haben will, soll Banken eine Abschreibung von möglicherweise mehr als 70 Prozent mit einer Nachbesserung bei einer Konjunkturerholung des hoch verschuldeten Landes schmackhaft gemacht werden. Die Renditen von Staatsanleihen südeuropäischer Länder ließen daraufhin deutlich nach, was auch damit begründet wurde, dass sich Portugal problemlos kurzfristig refinanzieren konnte.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Porsche will Sichtung von Unterlagen verhindern
Die Justiz erhöht im Diesel-Skandal den Druck auf Porsche und will nach einer Razzia sichergestellte Unterlagen sichten. Der Autobauer weist die Vorwürfe zurück - und …
Porsche will Sichtung von Unterlagen verhindern
Deutsche Autobauer setzen weiter auf Zugpferd China
Chinesische Hersteller rücken ihnen spürbar auf die Pelle - doch die deutschen Autobauer wollen auf dem größten Automarkt weiter den Ton angeben. Auch durch die …
Deutsche Autobauer setzen weiter auf Zugpferd China
Bosch hält zum Diesel - Neue Technik soll Niedergang stoppen
Elektromobilität hin oder her - für Bosch ist der Diesel zu wichtig, als dass man ihn einfach abschreiben könnte. Ist auch nicht nötig, meint der weltgrößte Zulieferer. …
Bosch hält zum Diesel - Neue Technik soll Niedergang stoppen
Bundesregierung: Konjunktur geht weiter - Prognose jedoch leicht zurückgefahren
Die Bundesregierung erwartet einen anhaltenden wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland. Ein Überhitzung sei nicht zu erkennen, sehr wohl jedoch eine „Überauslastung“. 
Bundesregierung: Konjunktur geht weiter - Prognose jedoch leicht zurückgefahren

Kommentare