+
Der griechische Ministerpräsident Antonis Samaras

Experten-Prognose für Griechenland

Samaras: 2019 sind wir auf Vorkrisen-Niveau

Athen - Ministerpräsident Antonis Samaras hat angekündigt, dass Griechenland binnen sechs Jahren wieder das Niveau vor der Finanz- und Wirtschaftskrise erreicht. Dabei beruft er sich auf Experten.

Griechenlands Ministerpräsident Antonis Samaras rechnet damit, dass sein Land binnen sechs Jahren wieder das Niveau vor der Finanz- und Wirtschaftskrise erreicht. "Wir sind aus den Schwierigkeiten noch nicht heraus, es gibt noch Probleme zu lösen", sagte Samaras am Montag in der Hauptstadt Athen. "Den meisten Experten zufolge" werde es aber "weder Jahrzehnte noch mehrere Generationen, sondern nur sechs Jahre dauern", bis das Land die Wirtschaftskraft und den Lebensstandard von vor dem Beginn der Krise wieder erreiche.

Griechenland steckt seit dem Jahr 2008 in der Rezession. Mit Milliardenkrediten wurde das Land vor dem Staatsbankrott bewahrt. Im Gegenzug verpflichteten die Gläubiger aus Europäischer Union, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds die Regierung zu massiven Einsparungen im Staatshaushalt, wogegen es in der Bevölkerung großen Widerstand gibt.

Lesen Sie dazu auch:

Griechenland: Streikwelle im Staatsdienst

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
Washington - Kurz nach ihrem Amtsantritt hat die neue US-Regierung klar gemacht, dass sie im Verhältnis zu China keinem Streit aus dem Weg gehen wird:
Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
Brüssel - Das europäisch-kanadische Handelsabkommen Ceta hat die nächste Hürde genommen. Der zuständige Ausschuss im Europaparlament stimmte am Dienstag für den …
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
München - Europa droht nach Einschätzung von BayernLB-Chef Johannes-Jörg Riegler wegen verschärfter Regulierung ein großes Bankensterben.
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Machtwechsel bei Etihad: Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen …
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand

Kommentare