USA im Griff der Rating-Agenturen: Negative Prognose

Washington - Nach dem Scheitern des sogenannten Superkomitees zur Sanierung des US-Haushalts hat die Ratingagentur Fitch am Montag ihren Ausblick für die Kreditwürdigkeit der USA auf negativ gesenkt.

Sie sei weniger zuversichtlich, dass die US-Regierung in der Lage sei, das Haushaltsdefizit abzubauen, hieß es in der Begründung der Ratingagentur. Die Bonität langfristiger Staatsanleihen wurde jedoch weiterhin mit der Bestnote AAA bewertet. Die Ratingagentur Standard & Poor's hatte die Bewertung langfristiger US-Papiere bereits im August auf die zweitbeste Note AA+ herabgestuft.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rekordüberschuss für Staat dank kräftiger Konjunktur
Die robuste Konjunktur füllt die öffentlichen Kassen. Der Staat nimmt deutlich mehr ein als er ausgibt. Zum Jahresende 2016 gewinnt das Wirtschaftswachstum an Tempo - …
Rekordüberschuss für Staat dank kräftiger Konjunktur
GfK: Trump und Inflation dämpfen Verbraucherstimmung
Nürnberg (dpa) - Die Politik des neuen US-Präsidenten Donald Trump und die steigende Inflation haben der Verbraucherstimmung in Deutschland zuletzt einen kleinen Dämpfer …
GfK: Trump und Inflation dämpfen Verbraucherstimmung
Opel-Interessent PSA präsentiert Geschäftszahlen
Frankreich unterstützt die geplante Übernahme von Opel durch den heimischen PSA-Konzern. Konzernchef Tavares äußert sich erstmals seit Bekanntwerden der geplanten …
Opel-Interessent PSA präsentiert Geschäftszahlen
Bund darf erneut mit Milliardengewinn der Bundesbank planen
Frankfurt/Main (dpa) - Der Bund darf sich erneut auf einen Milliardengewinn der Bundesbank freuen. Manches deutet darauf hin, dass die Überweisung aus Frankfurt für 2016 …
Bund darf erneut mit Milliardengewinn der Bundesbank planen

Kommentare