+
Die USA erlebt die größte Banken-Pleite des Jahres.

USA: Größte Banken-Pleite des Jahres

New York - Größte Banken-Pleite des Jahres in den USA: Die Behörden haben am Freitagabend die Colonial BancGroup im Bundesstaat Alabama dichtgemacht.

Die Einlagen von 20 Milliarden Dollar werden komplett von der Großbank BB&T übernommen, wie die US-Einlagensicherungsbehörde FDIC mitteilte.

Mit der Colonial BancGroup und einer weiteren am Freitag geschlossenen kleineren Bank wurden seit Jahresbeginn 74 US-Kreditinstitute dichtgemacht. Mit einer Bilanzsumme von 25 Milliarden Dollar ist Colonial die größte, die in diesem Jahr gescheitert ist. Bisher führte die im Mai geschlossene BankUnited Financial aus Florida mit einer Bilanzsumme von knapp 13 Milliarden Dollar die Liste an. Zumeist traf es kleinere Regionalbanken. Branchenexperten hatten gewarnt, dass in den kommenden Jahren bis zu 1000 US-Banken aufgeben könnten. Das Aus für die Colonial kostet die FDIC 2,8 Milliarden Dollar. Die Behörde betonte, dass sie nach wie vor genügend Geld habe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto wichtigstes Verkehrsmittel für Pendler
Wiesbaden (dpa) - Das Auto ist für Pendler in Deutschland mit Abstand das wichtigste Verkehrsmittel auf dem Weg zur Arbeit. Zwei Drittel der Erwerbstätigen (68 Prozent) …
Auto wichtigstes Verkehrsmittel für Pendler
Nafta-Unterhändler ziehen nach erster Runde positive Bilanz
Washington (dpa) - Die USA, Kanada und Mexiko haben nach ihrer ersten Runde der Neuverhandlungen über den nordamerikanischen Handelspakt Nafta eine positive Bilanz …
Nafta-Unterhändler ziehen nach erster Runde positive Bilanz
Aldi hat eine neue Zielgruppe: Videospiel-Zocker
Discount-Marktführer Aldi baut sein Online-Angebot weiter aus. Neben E-Books und Musik will der Billiganbieter auf seiner Online-Plattform aldilife.com ab Dienstag auch …
Aldi hat eine neue Zielgruppe: Videospiel-Zocker
IW sieht drei Risiken für deutschen Immobilienmarkt
Seit Jahren gibt es wegen rasant steigender Preise Warnungen vor einer Immobilienblase in Deutschland. Das Institut der deutschen Wirtschaft hat in Teilbereichen des …
IW sieht drei Risiken für deutschen Immobilienmarkt

Kommentare