Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst
+
Der Staat hat bereits die Hälfte seiner Beteiligungen verkauft.

Für fünf Pfund pro Stück

Großbritannien halbiert Staatsanteil an Royal Mail

London - Die britische Regierung kommt bei ihrem Ausstieg beim Postkonzern Royal Mail in großen Schritten voran.

Der Staat habe die Hälfte seiner 30-prozentigen Beteiligung in den vergangenen Tagen zum Stückpreis von 500 britischen Pence an Großanleger verkauft, teilte die Regierung am Donnerstag in London mit. Damit erzielte sie einen anderthalb Mal so hohen Preis wie beim umstrittenen Börsengang 2013. Insgesamt fließen dem Steuerzahler den Angaben zufolge nun 750 Millionen Pfund zu. Das Geld könne genutzt werden, um die Staatsschulden zu reduzieren, hieß es seitens der Regierung.

Royal Mail war im Herbst 2013 an der Börse gestartet. Der Ausgabepreis von 330 Pence je Aktie hatte einen Run vor allem von Großanlegern wie Banken, Versicherungen und Fonds ausgelöst. Der Staat hatte 30 Prozent an der Post behalten. Kritiker warfen der Regierung damals vor, die Post-Aktien bei der Teilprivatisierung verscherbelt zu haben. Ein Parlamentsausschuss rechnete später aus, der Staat habe eine Milliarde Pfund (rund 1,37 Mrd Euro) an Steuergeldern verschenkt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax dümpelt vor sich hin
Frankfurt/Main (dpa) - Die Dax-Lethargie hat auch angehalten. Zuletzt stand der deutsche Leitindex 0,05 Prozent tiefer bei 12 623,07 Punkten und knüpfte damit an seine …
Dax dümpelt vor sich hin
DAT: Diesel-Gebrauchtwagen verkaufen sich schlechter
Ostfildern/Frankfurt (dpa) - Mit Diesel-Gebrauchtwagen macht der Autohandel derzeit keine guten Geschäfte. In einer Händlerbefragung der Deutschen Automobil Treuhand …
DAT: Diesel-Gebrauchtwagen verkaufen sich schlechter
Erste Verzögerungen im Opel-Verkaufsprozess
Mit einem möglichst dicken Auftragspolster will die Opel-Belegschaft zur neuen Mutter PSA wechseln. In der komplizierten Dreier-Beziehung mit dem Alt-Eigentümer General …
Erste Verzögerungen im Opel-Verkaufsprozess
EU will kostenlose Hotspots auf den Weg bringen
Gratis-Internet im Bahnhof, in der Bücherei oder auf dem Marktplatz? Sehr praktisch für Nutzer, die beim Handy-Datenverbrauch sparen wollen oder den Laptop dabei haben. …
EU will kostenlose Hotspots auf den Weg bringen

Kommentare