Gründer von kalifornischen Hedgefonds wegen Betrugs verurteilt

Los Angeles - Der Gründer von zwei Hedgefonds in Kalifornien, Bradley Ruderman, ist wegen Betrugs von Anlegern zu einer Haftstrafe von mindestens zehn Jahren verurteilt worden.

Außerdem muss der 46-Jährige nach dem Urteil des Bundesgerichts in Los Angeles vom Montag für entstandene Schäden von 27,5 Millionen Dollar aufkommen. Ruderman hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft Investoren mit jährlichen Renditen bis 60 Prozent gelockt und ihnen von 2003 bis 2009 gefälschte Berichte zugeschickt.

Die FBI-Ermittlungen ergaben, dass er mindestens 8,7 Millionen Dollar, die ihm von Anlegern anvertraut wurden, für persönliche Anschaffungen ausgegeben hat.

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarktkette ruft dieses Produkt wegen Salmonellen-Gefahr zurück
Wegen der Gefahr von Salmonellen warnt eine Supermarktkette ihre Kunden und hat ein Produkt zurückgerufen. 
Supermarktkette ruft dieses Produkt wegen Salmonellen-Gefahr zurück
Handelsstreit mit USA: EU will trotz düsterer Signale reden
Im Zollstreit mit den USA tickt die Uhr. Wenn es bis zum kommenden Donnerstag keine Einigung gibt, droht eine Eskalation mit unabsehbaren Folgen - und die Chancen für …
Handelsstreit mit USA: EU will trotz düsterer Signale reden
„Das will doch keiner sehen ...“ - Frauen gehen auf Aldi los
Neue Produkte werden unter Aldi-Kunden stets ausführlich diskutiert. In diesem Fall wettern vor allem Frauen gegen den Discounter.
„Das will doch keiner sehen ...“ - Frauen gehen auf Aldi los
Streik in Frankreich führt zu Flugausfällen
Immer wieder der Luftverkehr: Nach vielen Streiktagen bei Air France sorgt nun auch ein Streik im öffentlichen Dienst in Frankreich für Flugausfälle.
Streik in Frankreich führt zu Flugausfällen

Kommentare