+
Foodwatch-Geschäftsführer Thilo Bode hält eine Nahrungsmittelverpackung mit einer überdimensionalen Tabelle, die die Ampel-Kennzeichnung für Lebensmittel verdeutlicht. Die Verbraucherorganisation Foodwatch kritisiert die Pläne für schärfere Futtermittel-Kontrollen als "Alibi-Gesetz".

Bessere Nährwert-Infos für Verbraucher: EU stimmt dafür

Straßburg - Bessere und klarere Informationen für Verbraucher über die Inhaltsstoffe der Lebensmittel - dafür hat das EU-Parlament jetzt den Weg frei gemacht.

In Zukunft sind Angaben über Salz, Fett, Zucker und andere Inhaltstoffe auf den Verpackungen Pflicht. Das EU-Parlament stimmte am Mittwoch in Straßburg für die neuen Regeln, die frühestens ab 2014 verbindlich werden können.

Die von Verbraucherschützern favorisierte Ampel-Kennzeichnung hatte das Parlament in erster Lesung verworfen. Jetzt sprachen Verbraucherschützer von Etikettenschwindel und Erfolg der Nahrungsmittellobby. Die Bestimmungen brächten kaum Fortschritte für die Konsumenten, hieß es von der Organisation Foodwatch.

Nach den neuen Regeln müssen in ganz Europa Kalorien und die wichtigsten Nährstoffe - Salz, Zucker, Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett und gesättigte Fettsäuren - in Tabellen auf der Verpackung pro 100 Gramm angegeben werden. Bei frischem Fleisch muss die Herkunft vermerkt werden. Stoffe, die Allergien auslösen können, müssen auf den Verpackungen auf den ersten Blick zu erkennen sein. Die Regeln gelten nicht für Milch und auch nicht für Alkohol.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Bei der Europäischen Zentralbank (EZB) werden die Weichen für eine Neuausrichtung gestellt. Die Euro-Finanzminister unterstützen den Spanier de Guindos als künftigen …
Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist mit Kursverlusten in die Woche gestartet. Der Leitindex Dax knüpfte am Montag nicht an die jüngste Erholung an und …
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Nutzfahrzeuge erfreuen sich in Deutschland weiterhin einer enormen Nachfrage. Speziell in der Kategorie der Fahrzeuge bis sechs Tonnen gab es einen deutlichen Zuwachs zu …
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC
Wer in Großbritannien der Fast-Food-Kette KFC einen Besuch abstatten möchte, könnte vor geschlossenen Türen stehen: Das Unternehmen hat einen Hühnchen-Engpass. Schuld …
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC

Kommentare