"Aktionsplan Rail" für Güterbahn

Berlin - Ein “Aktionsplan Rail“ soll die nach wie vor defizitäre deutsche Schienensparte der Bahn-Tochter DB Schenker wieder in die Spur bringen. Welche Maßnahmen dazu gehören:

Der zuständige Konzernvorstand Karl-Friedrich Rausch wolle den Plan dem Aufsichtsrat am Mittwoch vorlegen, meldete die “Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Er sehe “betriebliche Maßnahmen sowie Preiserhöhungen“ vor.

Bei DB Schenker Rail in Deutschland werde im laufenden Jahr ein “deutliches Minus“ erwartet, hieß es weiter - im Gegensatz zu den mittlerweile zugekauften Auslandsbahnen. Die Güterbahn wurde 2008 von Wirtschaftskrise und anschließendem Preiskampf bei der Wiedergewinnung von Marktanteilen schwer getroffen. 2009 hatte Rausch daher einen Abbau von mehreren tausend Stellen angekündigt. Europaweit hat DB Schenker Rail rund 32.000 Mitarbeiter.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare