+
Einer der führenden Google-Manager verlässt den Internet-Konzern. Vic Gundotra, der zuletzt für das Online-Netzwerk Google Plus zuständig war, gab an Donnerstag seinen Abgang nach acht Jahren bekannt.

Vic Gundotra tritt zurück

Chef von Google Plus: Emotionaler Abschied

Mountain View - Vic Gundotra, einer der führenden Google-Manager, verlässt nach acht Jahren den Internet-Konzern. Ein gefühlsbetonter offener Brief legt private Gründe nahe.

Gundotra schrieb an Donnerstag in einem offenen Brief von einer privaten Familientragödie, die wohl Auslöser für diesen Schritt war: "Im vergangenen Monat starb der Onkel meiner Frau in einem tragischen Unfall in LA." Denn die Tochter des Toten vermisse seitdem die täglichen Telefonate mit ihrem Vater, der stets mit der Frage "Und dann?" an das Gespräch des Vortags angeknüpft hatte.

Das habe ihn zum Nachdenken gebracht. "Wir widmen uns mit Herz und Seele unserer Arbeit und sie wird etwas, das wir lieben und das wir schätzen. Aber auch die Herausforderungen, an denen wir heute arbeiten, werden eines Tages vorbei sein und wir werden nur noch fragen 'Und dann?'"

Der Manager war zuletzt für das Online-Netzwerk Google Plus zuständig gewesen. Dort verantwortete er unter anderem die mobilen Produkte des Internet-Riesen und verbrachte zuvor 15 Jahre bei Microsoft.

Google Plus bisher chancenlos gegen Facebook

Google Plus ist als Plattform konzipiert, die verschiedene Dienste des Internet-Konzerns miteinander verbindet. Google baute unter anderem die Funktionen zum Speichern und Bearbeiten von Fotos stark aus. Sollte Google Plus allerdings auch als direkter Rivale zu Facebook gedacht gewesen sein, kann es mit dem weltgrößten Online-Netzwerk nicht bei der Bedeutung mithalten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lufthansa bietet nicht für Langstrecke der Air Berlin
Bei Air Berlin fällt der Gläubigerausschuss heute wichtige Vorentscheidungen. Lufthansa will für maximal 78 Mittelstrecken-Jets bieten und die Langstrecke der Berliner …
Lufthansa bietet nicht für Langstrecke der Air Berlin
Lufthansa bietet nicht für Langstrecke der Air Berlin
Bei der insolventen Air Berlin fällt der Gläubigerausschuss heute wichtige Vorentscheidungen. Lufthansa will für höchstens 78 Mittelstreckenjets bieten und die …
Lufthansa bietet nicht für Langstrecke der Air Berlin
Reallöhne im zweiten Quartal deutlich über Vorjahr
Wiesbaden (dpa) - Im zweiten Quartal dieses Jahres sind die Reallöhne der deutschen Arbeitnehmer deutlich gestiegen. Nach Abzug der allgemeinen Preissteigerung hatten …
Reallöhne im zweiten Quartal deutlich über Vorjahr
Freihandelsabkommen: Heute wird Ceta Wirklichkeit
Von der Wirtschaft herbeigesehnt, von Kritikern gefürchtet. Heute treten Teile des Ceta-Abkommens zwischen der EU und Kanada vorläufig in Kraft. Einen großen Knall …
Freihandelsabkommen: Heute wird Ceta Wirklichkeit

Kommentare