+
Schätzungen gehen davon aus, dass etwa 61.100 Tonnen gepflückt werden. Foto: Hendrik Schmidt

Warme und trockene Frühjahr

Gutes Kirschenjahr 2018

Wiesbaden (dpa) - Das warme und trockene Frühjahr beschert Deutschlands Obstbauern 2018 eine der besten Kirschenernten seit Jahren. Das Statistische Bundesamt geht nach einer ersten Schätzung davon aus, dass 61.100 Tonnen der Früchte gepflückt werden.

Eine größere Gesamtmenge gab es nach Angaben der Wiesbadener Behörde zuletzt im Jahr 2009 (69.699 Tonnen). Sowohl bei Süßkirschen (rund 44.300 Tonnen) als auch bei Sauerkirschen (knapp 16.800 Tonnen) dürften die Erntemengen in diesem Jahr somit mehr als doppelt so hoch ausfallen wie 2017.

Im vergangenen Jahr hatte starker Nachtfrost während der Blütezeit für große Ausfälle gesorgt: 24.800 Tonnen bedeuteten die niedrigste Ernteausbeute seit der Wiedervereinigung. Wichtigstes Anbauland für Süßkirschen in Deutschland ist Baden-Württemberg mit knapp 2800 Hektar, bei Sauerkirschen ist Rheinland-Pfalz mit 562 Hektar führend.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Fortschritt bei Ryanair-Tarifgesprächen
Keine Annäherung im Tarifkonflikt bei Ryanair: Die Gewerkschaften dringen auf eine Lösung für die Beschäftigten in Bremen, die ihre Arbeitsplätze verlieren sollen. …
Kein Fortschritt bei Ryanair-Tarifgesprächen
IWF gewährt Ukraine im Wahljahr 2019 neuen Milliardenkredit
Kiew/Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat der finanziell geschwächten Ukraine kurz vor den nächsten Präsidenten- und Parlamentswahlen einen …
IWF gewährt Ukraine im Wahljahr 2019 neuen Milliardenkredit
Dax bleibt in schwierigem Fahrwasser
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag kraftlos gezeigt. Beeinträchtigt durch die nächste Gewinnwarnung - in diesem Fall von Daimler - ging es für den …
Dax bleibt in schwierigem Fahrwasser
Bund und Länder: Autobauer bei Nachrüstungen in der Pflicht
Mit Extra-Rabatten für Dieselbesitzer, die einen neuen Wagen kaufen, haben die Autobauer kaum Probleme. Bei Hardware-Nachrüstungen für alte Diesel sieht das anders aus. …
Bund und Länder: Autobauer bei Nachrüstungen in der Pflicht

Kommentare