+

Hacker stören Internetauftritt von Malaysia Airlines

Kuala Lumpur - Internetpiraten haben am Montag die Homepage der Fluglinie Malaysia Airlines gekapert.

Bei einem Klick auf die Seite öffnete sich ein neues Fenster, in dem ein Bild von einer Eidechse mit Smoking und Zylinder und der Hinweis "Gehackt von der Lizard Squad - offizielles Cyber-Kalifat" erschienen. Auf Twitter erklärte die Gruppe, sie werde bald "Beute" von Servern der Fluggesellschaft verbreiten.

Malaysia Airlines sagte, es könne 24 Stunden dauern, bis der Internetauftritt wieder normal laufe. Von der "zwischenzeitlichen Panne" seien weder Buchungen noch die Sicherheit der Kundendaten betroffen.

Die Lizard Squad ist eine notorische Hackergruppe. Sie bekannte sich unter anderem zu Störungen der Netzwerke von Sonys Playstation und von Microsofts Xbox Ende Dezember.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
Washington - Kurz nach ihrem Amtsantritt hat die neue US-Regierung klar gemacht, dass sie im Verhältnis zu China keinem Streit aus dem Weg gehen wird:
Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
Brüssel - Das europäisch-kanadische Handelsabkommen Ceta hat die nächste Hürde genommen. Der zuständige Ausschuss im Europaparlament stimmte am Dienstag für den …
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
München - Europa droht nach Einschätzung von BayernLB-Chef Johannes-Jörg Riegler wegen verschärfter Regulierung ein großes Bankensterben.
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Machtwechsel bei Etihad: Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen …
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand

Kommentare