+
Sieht auf den Arbeitsmarkt 2010 im Februar oder die März das größte Tief zukommen: Die bayerische Arbeitsministerin Christine Haderthauer (CSU).

Haderthauer: Talsohle auf Arbeitsmarkt im Februar oder März

München - Trotz einer zunehmenden Stabilisierung der Konjunktur steht auf dem Arbeitsmarkt nach Einschätzung von Arbeitsministerin Christine Haderthauer (CSU) das Schlimmste erst noch bevor.

Dennoch sieht sie den Freistaat insgesamt gut gerüstet. “Es stehen uns noch schwierige Zeiten bevor“, sagte Haderthauer der Deutschen Presse-Agentur dpa in München.

Die Talsohle werde wohl im Februar oder März erreicht. “Und wie schnell es wieder aufwärts geht, lässt sich nur schwer sagen.“ Haderthauer betonte aber, dass die Arbeitslosenzahl längst nicht so hoch steigen werde wie im Jahr 2005. “Da werden wird deutlich drunter bleiben.“

Damals waren in Bayern in der Spitze knapp 600 000 Menschen ohne Job. Derzeit sind es rund 300 000. “Ich glaube, dass wir recht anständig durch diese Krise kommen werden“, sagte Haderthauer. Bei allen Schwierigkeiten stehe Bayern im Vergleich zu allen anderen Bundesländern sehr gut da. “Wir werden unseren Arbeitsmarkt gut durch die Krise tragen“, betonte sie.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eurogruppe: Rückkehr der Kontrolleure nach Athen
Die Debatte um den Rettungskurs für Griechenland kocht wieder hoch. Während sich die CDU hart gibt und einen Grexit nicht ausschließt, warnt SPD-Kanzlerkandidat Schulz …
Eurogruppe: Rückkehr der Kontrolleure nach Athen
Abgas-Ausschuss: Piëch lehnt Auftritt definitiv ab
Berlin/Wolfsburg (dpa) - Der frühere VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch wird definitiv nicht als Zeuge im Untersuchungsausschuss des Bundestags zum Abgas-Skandal …
Abgas-Ausschuss: Piëch lehnt Auftritt definitiv ab
Ringen um Opel-Jobs - Experte pessimistisch 
Berlin - Die Politik kämpft im Falle einer Übernahme durch Peugeot-Citroën um die Arbeitsplätze bei Opel. Auf lange Sicht sind sichere Jobs aber nahezu unmöglich, sagt …
Ringen um Opel-Jobs - Experte pessimistisch 
Ringen um Opel-Jobs
Die Politik kämpft um den Erhalt der Arbeitsplätze bei Opel, falls das Unternehmen vom französischen Autobauer Peugeot-Citroën übernommen wird. Auf lange Sicht sind …
Ringen um Opel-Jobs

Kommentare