+
Sieht auf den Arbeitsmarkt 2010 im Februar oder die März das größte Tief zukommen: Die bayerische Arbeitsministerin Christine Haderthauer (CSU).

Haderthauer: Talsohle auf Arbeitsmarkt im Februar oder März

München - Trotz einer zunehmenden Stabilisierung der Konjunktur steht auf dem Arbeitsmarkt nach Einschätzung von Arbeitsministerin Christine Haderthauer (CSU) das Schlimmste erst noch bevor.

Dennoch sieht sie den Freistaat insgesamt gut gerüstet. “Es stehen uns noch schwierige Zeiten bevor“, sagte Haderthauer der Deutschen Presse-Agentur dpa in München.

Die Talsohle werde wohl im Februar oder März erreicht. “Und wie schnell es wieder aufwärts geht, lässt sich nur schwer sagen.“ Haderthauer betonte aber, dass die Arbeitslosenzahl längst nicht so hoch steigen werde wie im Jahr 2005. “Da werden wird deutlich drunter bleiben.“

Damals waren in Bayern in der Spitze knapp 600 000 Menschen ohne Job. Derzeit sind es rund 300 000. “Ich glaube, dass wir recht anständig durch diese Krise kommen werden“, sagte Haderthauer. Bei allen Schwierigkeiten stehe Bayern im Vergleich zu allen anderen Bundesländern sehr gut da. “Wir werden unseren Arbeitsmarkt gut durch die Krise tragen“, betonte sie.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahn will Bewerbungsschreiben nach und nach abschaffen
"Hiermit bewerbe ich mich um..." - diese Zeile hat wohl jeder schon geschrieben. Die Deutsche Bahn will sich von diesen Sätzen langsam verabschieden. Und fängt damit bei …
Bahn will Bewerbungsschreiben nach und nach abschaffen
Nachfrageboom bei Eichenholz: Hersteller beklagen Engpässe
Wegberg/Beelen (dpa) - Eine deutlich gestiegene Nachfrage nach Eichenholz für die Möbel- und Parkettproduktion sorgt derzeit für massive Preissteigerungen bei dem …
Nachfrageboom bei Eichenholz: Hersteller beklagen Engpässe
Bauern befürchten erhebliche Dürreschäden
Dass das Wetter mal nicht mitspielt, gehört für die Landwirte zum Berufsrisiko. In diesem Jahr sind die Folgen aber teils besonders hart und wirbeln auch die Einsätze …
Bauern befürchten erhebliche Dürreschäden
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland
Verbraucherschützer warnen: Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny und Kaufland und Co.! Welche Märkte und welche Produkte betroffen sind, erfahren Sie hier.
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.