SAP hält Lizenzumsatz konstant

- Walldorf - Die Aktie des Software-Konzerns SAP hat nach dem Bekanntwerden erster Zahlen für das dritte Quartal 2003 zu einem Höhenflug angesetzt. Das Unternehmen teilte mit, dass sich die Lizenzerlöse von Juli bis September konstant entwickelt hätten. Nach einer ersten Analyse sei mit Umsätzen aus Software-Lizenzen in Höhe von 430 Millionen Euro zu rechnen. Das gab die SAP AG in Walldorf bekannt. Der Gesamtumsatz werde im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um drei Prozent auf 1,65 Milliarden Euro zurückgehen.

 <P>Mit einem Plus von 12,16 Prozent auf 127,74 Euro war die SAP-Aktie bis zum Nachmittag mit weitem Vorsprung Tagessieger bei den DAX- Werten. Über eine Prognose für das Geschäftsjahr 2003 sei noch keine Entscheidung getroffen worden, hieß es. Die detaillierten Quartalszahlen legt SAP am nächsten Donnerstag (16.10.) vor.</P><P>Die Entwicklung von Juli bis September sei durch mehr Abschlüsse in den USA positiv beeinflusst worden, teilte der Weltmarktführer für Standardsoftware zur Unternehmenssteuerung mit. Außerdem seien Verträge unterzeichnet worden, die bereits für das zweite Quartal in Aussicht standen. Im Zeitraum von März bis Juni waren die Lizenzerlöse im Vorjahresvergleich um 13 Prozent auf 431 Millionen Euro geschrumpft. In den USA könnte SAP nach Einschätzungen von Branchenexperten vom Gefecht um eine Übernahme des Anbieters PeopleSoft durch den Konkurrenten Oracle profitiert haben.</P><P>Mit Spannung erwarten Analysten Aussagen zur Entwicklung der Umsätze und der operativen Marge im Gesamtjahr. In den ersten neun Monaten sind die Erlöse auf Grund von Wechselkurseffekten hochgerechnet um etwa sechs Prozent gesunken. Die Gewinnmarge ohne die Kosten für Mitarbeiterbeteiligung und Akquisitionen soll 2003 nach den letzten Aussagen von Vorstandschef Henning Kagermann um bis zu 1,5 Prozentpunkte zulegen. Im vergangenen Jahr betrug sie knapp 23 Prozent. Mittelfristig soll die Rendite nach den Vorstellungen des Managements deutlich steigen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wachstum bei freien Stellen gestoppt
Von einer Trendwende kann nach Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit keinesfalls die Rede sein. Trotzdem scheinen die Zeiten des scheinbar ungebremsten …
Wachstum bei freien Stellen gestoppt
Von der Politik in die Wirtschaft: Das ist der neue Chef der Flugverkehr-Lobby
Eine neue Personalie beim Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft steht in der Kritik. Vor allem die Fraktion Die Linke fordert strengere Reglements.
Von der Politik in die Wirtschaft: Das ist der neue Chef der Flugverkehr-Lobby
Facebook mit Gewinnsprung - Dämpfer erwartet
Das Facebook-Geschäft legte zu Jahresbeginn weiter ungebremst zu. Der Datenskandal kam sowieso zu spät, um die Quartalszahlen noch zu beeinflussen. Aber die neue …
Facebook mit Gewinnsprung - Dämpfer erwartet
Studie: Rekordvergütung für Dax-Aufsichtsratschefs
Frankfurt/Main (dpa) - Die Chefkontrolleure von Deutschlands Börsenschwergewichten haben im vergangenen Jahr einer Studie zufolge so viel verdient wie nie zuvor.
Studie: Rekordvergütung für Dax-Aufsichtsratschefs

Kommentare