Erneut Polizei-Ermittlungen bei Holzkirchen: S3 endet vorzeitig

Erneut Polizei-Ermittlungen bei Holzkirchen: S3 endet vorzeitig
+
Der Immobilienunternehmer Ardi Goldman auf der Anklagebank des Landgerichts Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler

Haftstrafen wegen Korruption bei Flughafen-Ausbau

Frankfurt/Main (dpa) - Wegen millionenschwerer Schmiergeldzahlungen beim Ausbau des Frankfurter Flughafens hat das Landgericht Frankfurt vier Angeklagte zu Haftstrafen verurteilt.

Der Immobilieninvestor Ardi Goldman muss wegen Bestechung im geschäftlichen Verkehr für zwei Jahre und acht Monate ins Gefängnis, wie das Gericht am Dienstag entschied. Ein Makler wurde zu drei Jahren Haft verurteilt. Jeweils zwei Jahre auf Bewährung bekamen der Projektentwickler Jürgen Harder und ein weiterer Angeklagter.

Für die bevorzugte Vergabe von Erbbaurechten in der "Cargo City Süd" sollen rund sechs Millionen Euro Schmiergelder versprochen worden, wenn auch nicht komplett geflossen sein. Der mutmaßliche Haupttäter und Empfänger des Schmiergelds, ein ehemaliger Mitarbeiter des Flughafenbetreibers Fraport, war Ende September bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Ihm war vorgeworfen worden, von 2006 an in enger Kooperation mit dem nun verurteilten Makler lukrative Erbpachtgrundstücke in der "Cargo City Süd" gegen Schmiergeld freihändig vergeben zu haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax rettet moderates Plus ins Ziel
Frankfurt/Main (dpa) - Mit Gewinnen ist der deutsche Aktienmarkt in die neue Börsenwoche gegangen. Erst im späten Handel kämpfte sich der Dax ins Plus und schloss 0,25 …
Dax rettet moderates Plus ins Ziel
Künstliche Intelligenz - Job-Killer oder Job-Motor?
Künstliche Intelligenz - Fluch oder Segen? Auf der Hannover Messe gehört KI zu den wichtigsten Trendthemen. Branchenbeobachter sehen ein "gigantisches Potenzial" für die …
Künstliche Intelligenz - Job-Killer oder Job-Motor?
Opel beteuert Investitionsbereitschaft für deutsche Werke
Am Standort Eisenach zeigt sich zuerst, wie die Sanierung des Autoherstellers Opel ablaufen wird. Im Poker zwischen dem französischen PSA-Konzern und IG Metall will …
Opel beteuert Investitionsbereitschaft für deutsche Werke
Deutsche Industrie sieht sich im Konjunktur-Aufwind
Brexit, Fachkräftemangel, zunehmender Protektionismus: An Risiken mangelt es der deutschen Industrie nicht. Dennoch schaut sie optimistisch in die Zukunft. Die …
Deutsche Industrie sieht sich im Konjunktur-Aufwind

Kommentare