+
Teilnehmer der "Special World Debate" in Istanbul: IMF-Chef Dominique Strauss-Kahn, die französische Finanzministerin Christine Lagarde und der Goldman Sachs-Starökonom Jim O'Neill.

G7 halten vorerst an Stützungsmaßnahmen fest

Istanbul - Die sieben führenden Industriestaaten G7 lassen den Zeitpunkt für einen Ausstieg aus ihren milliardenschweren Hilfsprogrammen gegen die Krise vorerst offen.

Voraussetzung sei, dass “die Erholung sichergestellt ist“, teilten die Finanzminister und Notenbankchefs der G7 nach einem Treffen in Istanbul am Samstag mit. Es gebe “keinen Spielraum für Selbstzufriedenheit“. Die Wachstumsaussichten seien zunächst noch nicht allzu gut, die Lage auf dem Arbeitsmarkt verbessere sich vorerst nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare