Handel erholt sich von Mehrwertsteuerschock

Umsatzanstieg: - Wiesbaden - Der deutschen Einzelhandel erholt sich langsam von dem Mehrwertsteuerschock zu Jahresbeginn. Im März stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um 1,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

In konstanten Preisen gab es ein Plus von 0,5 Prozent. "Es geht wieder leicht aufwärts", sagte der Sprecher des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE), Hubertus Pellengahr. Wenn sich die positive Entwicklung im April fortgesetzt habe, "sind wir zufrieden, das Schlimmste überstanden zu haben". Der Verband rechnet in diesem Jahr mit einem Umsatzplus von einem Prozent.

Im März waren dank des warmen Wetters vor allem Kleidung, Schuhe, Textilien und Lederwaren gefragt. In dieser Sparte kletterten die Umsätze um 5,7 Prozent. Vom Frühlingswetter profitierten auch Baumärkte und Gartencenter. Bei Baubedarf, Einrichtungsgegenständen und Haushaltsgeräten stiegen die Erlöse um 4,3 Prozent. Auch Waren- und Kaufhäuser meldeten deutlich bessere Geschäfte. Sorgenkind bleibt weiter der Versandhandel mit Einbußen von 6,4 Prozent im Vergleich zum März 2006.

Wegen der starken Umsatzrückgänge im Januar und Februar ergibt sich für das erste Quartal insgesamt noch ein Minus von nominal 0,5 Prozent. Real machte der Handel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 1,2 Prozent weniger Umsatz. "Ohne die Mehrwertsteuererhöhung hätten wir Wachstumsraten wie lange nicht", sagte HDE-Sprecher Pellengahr. Der Einzelhandel profitiere derzeit vor allem von der positiven Entwicklung am Arbeitsmarkt. "Mehr Menschen haben wieder mehr Geld für den Konsum", sagte er. Zudem stütze das gute Wetter das Saisongeschäft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
München/Flensburg (dpa) - BMW hat 11.700 Dieselautos mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet. Das Programm sei für die SUV-Modelle X5 und X6 entwickelt worden, …
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Bei der Konkurrenz von Volvo ist der chinesische Investor Geely schon länger in Boot. Nun kauft er sich beim deutschen Oberklasse-Autobauer Daimler ein - als größter …
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Krisengebeutelt? Von wegen. Der Volkswagen-Konzern legte 2017 das erfolgreichste Geschäftsjahr seines Bestehens hin. Worauf der Aufschwung von Europas größtem Autobauer …
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?
Europas Recycling-Unternehmen sind einem großen Problem ausgesetzt. Die Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Das hat einen bestimmten Grund.
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?

Kommentare