"Handelsblatt": Klinkhammer und Raizner verlassen Telekom-Vorstand

- Düsseldorf - Nach dem Wechsel an der Konzernspitze werden nach einem Bericht des "Handelsblatts" (Dienstagsausgabe) Personalvorstand Heinz Klinkhammer und Fenstnetzchef Walter Raizner die Telekom verlassen.

Über diese Personalveränderungen war bereits mit dem Rücktritt des bisherigen Konzernchefs Kai-Uwe Ricke spekuliert worden.

Klinkhammer (60) werde zum Jahresende sein Amt niederlegen, weil er amtsmüde sei, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Unternehmenskreise. Sein Vertrag läuft noch bis September 2008. Er habe als Nachfolger Dietmar Welslau vorgeschlagen, den Personalchef der Festnetzsparte T-Com und Geschäftsführer der Telekom-Beschäftigungsgesellschaft Vivento. Welslau stoße bei der Gewerkschaft ver.di aber offenbar auf wenig Gegenliebe und werde deshalb das Rennen wohl nicht machen, schreibt das Blatt.

Raizner sei Anfang September von Ricke entmachtet worden, als der ihm die Verantwortung für den Vertrieb und die Netztechnik entzog. "Raizner kann sich auf Dauer nicht mehr wohl fühlen im Konzern. Der wird sich bald etwas anderes suchen", sagte ein hochrangiger Telekom-Manager dem "Handelsblatt".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare