"Handelsblatt": Klinkhammer und Raizner verlassen Telekom-Vorstand

- Düsseldorf - Nach dem Wechsel an der Konzernspitze werden nach einem Bericht des "Handelsblatts" (Dienstagsausgabe) Personalvorstand Heinz Klinkhammer und Fenstnetzchef Walter Raizner die Telekom verlassen.

Über diese Personalveränderungen war bereits mit dem Rücktritt des bisherigen Konzernchefs Kai-Uwe Ricke spekuliert worden.

Klinkhammer (60) werde zum Jahresende sein Amt niederlegen, weil er amtsmüde sei, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Unternehmenskreise. Sein Vertrag läuft noch bis September 2008. Er habe als Nachfolger Dietmar Welslau vorgeschlagen, den Personalchef der Festnetzsparte T-Com und Geschäftsführer der Telekom-Beschäftigungsgesellschaft Vivento. Welslau stoße bei der Gewerkschaft ver.di aber offenbar auf wenig Gegenliebe und werde deshalb das Rennen wohl nicht machen, schreibt das Blatt.

Raizner sei Anfang September von Ricke entmachtet worden, als der ihm die Verantwortung für den Vertrieb und die Netztechnik entzog. "Raizner kann sich auf Dauer nicht mehr wohl fühlen im Konzern. Der wird sich bald etwas anderes suchen", sagte ein hochrangiger Telekom-Manager dem "Handelsblatt".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
München/Flensburg (dpa) - BMW hat 11.700 Dieselautos mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet. Das Programm sei für die SUV-Modelle X5 und X6 entwickelt worden, …
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Bei der Konkurrenz von Volvo ist der chinesische Investor Geely schon länger in Boot. Nun kauft er sich beim deutschen Oberklasse-Autobauer Daimler ein - als größter …
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Krisengebeutelt? Von wegen. Der Volkswagen-Konzern legte 2017 das erfolgreichste Geschäftsjahr seines Bestehens hin. Worauf der Aufschwung von Europas größtem Autobauer …
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?
Europas Recycling-Unternehmen sind einem großen Problem ausgesetzt. Die Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Das hat einen bestimmten Grund.
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?

Kommentare