+
Das Handwerk spürt die Krise.

Handwerk spürt Konjunkturkrise

Wiesbaden - Die Handwerksunternehmen in Deutschland haben die Konjunkturkrise im ersten Quartal deutlich zu spüren bekommen. Umsatz und die Zahl der Beschäftigten sanken im Jahresvergleich.

Der Umsatz verringerte sich um 4,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr, die Zahl der Beschäftigten sank um 1,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Im Gesamtjahr 2008 hatte das Handwerk seinen Umsatz noch um 4,4 Prozent gesteigert. Das stärkste Umsatzminus verzeichnete von Januar bis Ende März mit 16,5 Prozent das Bauhauptgewerbe.

Die Handwerke für den gewerblichen Bedarf verbuchten einen Rückgang von 12,6 Prozent. Nahezu unverändert blieb der Umsatz mit minus 0,1 Prozent im Lebensmittelgewerbe. Ein Plus von 4,2 Prozent gab es im Kraftfahrzeuggewerbe und von 0,5 Prozent im Gesundheitsgewerbe. Trotz des Umsatzzuwachses sank die Zahl der Beschäftigten im Kfz-Gewerbe um 3,1 Prozent. Das war des stärkste Rückgang im Handwerk. Ein leichtes Plus von 0,4 Prozent gab es im Lebensmittelgewerbe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax am Mittwoch etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Es war ein historischer Schulterschluss: Die Opec hatte mit anderen wichtigen Förderländern eine Öl-Drosselung beschlossen. Die Vereinbarung soll nun wohl um neun Monate …
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Zu einem Weltkonzern will Linde-Aufsichtsratschef Reitzle sein Unternehmen machen und dafür mit dem Konkurrenten Praxair zusammengehen. Das ruft Gewerkschafter und …
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Griechenland meldet kräftigen Primärüberschuss
Athen (dpa) - Griechenland hat im ersten Quartal 2017 einen Primärüberschuss von 1,7 Milliarden Euro erzielt und damit das von den Gläubigern gesetzte Ziel in Höhe von …
Griechenland meldet kräftigen Primärüberschuss

Kommentare