+
Das deutsche Handwerk hat ein Umsatzplus von zwei Prozent erzielt.

Deutsches Handwerk erzielt Umsatzplus

Berlin - Das deutsche Handwerk bleibt auf Wachstumskurs. Im ersten Quartal 2012 stiegen die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk gegenüber dem Vorjahresquartal um 2,1 Prozent.

Das teilte das Statistische Bundesamt am Montag mit. Zugleich waren Ende März 2012 deutschlandweit 0,4 Prozent mehr Handwerker beschäftigt als Ende März 2011.

Den mit 4,7 Prozent größten Umsatzzuwachs verbuchte das Ausbaugewerbe. Im witterungsabhängigeren Bauhauptgewerbe sanken die Umsätze dagegen um 0,3 Prozent. Hauptgrund dafür sei die kräftige Frostperiode zu Jahresbeginn gewesen. 3,0 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahresquartal erzielte das Handwerk laut Statistik dagegen aus Aufträgen von Privatleuten.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Korruptionsverdacht: Lettlands Zentralbankchef festgenommen
Erst Durchsuchung, dann Festnahme: Lettlands Anti-Korruptionsbehörde geht gegen den Zentralbankchef des Landes vor. Zu den genauen Gründen für die Ermittlungen gegen das …
Korruptionsverdacht: Lettlands Zentralbankchef festgenommen
Korruptionsverdacht: Lettlands Zentralbankchef festgenommen
Erst Durchsuchung, dann Festnahme: Lettlands Anti-Korruptionsbehörde geht gegen den Zentralbankchef des Landes vor. Zu den genauen Gründen für die Ermittlungen gegen das …
Korruptionsverdacht: Lettlands Zentralbankchef festgenommen
Bundesverband der Deutschen Industrie besorgt wegen möglicher US-Strafzölle auf Stahlimporte
BDI-Präsident Dieter Kempf befürchtet angesichts angedrohter US-Zölle auf Stahlimporte negative Folgen für die Exportnation Deutschland.
Bundesverband der Deutschen Industrie besorgt wegen möglicher US-Strafzölle auf Stahlimporte
USA erwägen hohe Strafzölle für Stahlimporte
Die USA wollen nicht länger Dumpingpreise akzeptieren, mit denen vor allem China seinen Stahl in den Markt drückt. Strafzölle könnten die Folge sein. Die würden auch …
USA erwägen hohe Strafzölle für Stahlimporte

Kommentare