+
Klassiker wie Monopoly gehören zum Angebot von "Hasbro". Jetzt soll bald eine bekannte Filmproduktionsgesellschaft hinzukommen.

Hasbro will Dreamworks kaufen

Zieht "Shrek" bald in der Schloßallee ein?

Pawtucket - Der Spielwarenkonzern Hasbro, bekannt für Spiele wie Monopoly und Scrabble sowie seine Transformer-Figuren, will einem Zeitungsbericht zufolge das unabhängige Zeichentrickfilm-Studio Dreamworks Animation kaufen.

Hasbro wolle einen Teil der Kaufsumme in bar, einen Teil in Aktien zahlen, berichtete die "New York Times". Der Preis stehe noch nicht fest, Dreamworks-Chef Jeffrey Katzenberg verlange aber mehr als 30 Dollar pro Aktie. Insgesamt müsste Hasbro demnach mindestens 2,6 Milliarden Dollar (2,1 Milliarden Euro) zahlen. Am Mittwochabend lag der Kurs der Dreamworks-Aktie bei Börsenschluss bei 22,37 Dollar.

Dreamworks Animation ist das größte unabhängige Zeichentrickfilm-Studio in Hollywood und produzierte die Erfolge "Shrek", "Kung Fu Panda" oder "Drachenzähmen leicht gemacht". Gegründet worden war das Unternehmen 2004 als Abspaltung von Dreamworks, dem Studio, das Katzenberg zusammen mit David Geffen und Steven Spielberg gegründet hatte. Bereits im September hieß es, Dreamworks Animation werde verkauft, und zwar an die japanische Softbank-Gruppe. Daraus wurde aber nichts.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherrückgang bei IAA
Frankfurt/Main (dpa) - Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr weniger Besucher angelockt als vor zwei Jahren. Wie der Verband …
Besucherrückgang bei IAA
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die …
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
Berlin - Bei der Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin sieht ein Reiseexperte derzeit nicht die Gefahr steigender Ticketpreise. "Es sind weder ein Monopol noch …
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
Zehn Jahre nach der Finanzkrise sprudeln an der Wall Street die Gewinne. Europas Banken hinken hinterher. Nach Einschätzung von Experten wird sich daran so schnell auch …
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz

Kommentare