Haushaltsloch wächst weiter

Wiesbaden - Das Loch in den öffentlichen Haushalten wächst weiter. Laut Statistik fehlten im 1. Halbjahr fast 60 Milliarden Euro: Die Entwicklung wurde durch die Wirtschaftskrise verschärft.

Im ersten Halbjahr dieses Jahres klaffte zwischen Einnahmen und Ausgaben von Bund, Ländern, Gemeinden und der Sozialversicherung eine Lücke von 59,7 Milliarden Euro. Das waren 2 Milliarden Euro mehr als im ersten Halbjahr 2009, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte.

Die Einnahmen blieben mit 498,2 Milliarden Euro fast gleich, die Ausgaben stiegen auf 557,4 Milliarden Euro (plus 0,3 Prozent). Dass die Differenz dieser beiden Summen ein geringeres Ergebnis ergibt, ist nach Angaben der Statistiker auf interne Verrechnungen zurückzuführen.

Die Wirtschaftskrise hatte das Defizit in den öffentlichen Kassen 2009 dramatisch steigen lassen - für das gesamte Jahr auf 105 Milliarden Euro, das Zwanzigfache des Werts von 2008. Im ersten Halbjahr 2010 erhöhten sich die Ausgaben unter anderem für Personal (plus 2,8 Prozent auf 107,4 Milliarden Euro), soziale Leistungen (plus 2,9 Prozent auf 192,1 Milliarden Euro und Zinsen (plus 1,7 Prozent auf 34,4 Milliarden Euro). Beim Bund stiegen die Ausgaben um 5,1 Prozent, die Einnahmen nur um 0,4 Prozent, damit erhöhte sich das Defizit auf 36,8 Milliarden Euro. Dagegen verringerte sich das Defizit der Länder im Vergleich zum ersten Halbjahr 2009 um 3,5 Milliarden Euro auf 12,0 Milliarden Euro und das der Sozialversicherung um 6,3 Milliarden Euro auf 3,0 Milliarden Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
München/Flensburg (dpa) - BMW hat 11.700 Dieselautos mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet. Das Programm sei für die SUV-Modelle X5 und X6 entwickelt worden, …
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Bei der Konkurrenz von Volvo ist der chinesische Investor Geely schon länger in Boot. Nun kauft er sich beim deutschen Oberklasse-Autobauer Daimler ein - als größter …
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Krisengebeutelt? Von wegen. Der Volkswagen-Konzern legte 2017 das erfolgreichste Geschäftsjahr seines Bestehens hin. Worauf der Aufschwung von Europas größtem Autobauer …
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?
Europas Recycling-Unternehmen sind einem großen Problem ausgesetzt. Die Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Das hat einen bestimmten Grund.
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?

Kommentare