+
Heidelberger Druck will alles auf den Prüfstand stellen.

Heidelberger Druck stellt alles auf den Prüfstand

Heidelberg - Die Verluste werden immer mehr. Deshalb will der angeschlagene Maschinenbauer Heidelberger Druck alles auf den Prüfstand stellen.

Unter dem Strich reduzierte der Druckmaschinenhersteller seinen Verlust zwischen Juli und September von 36 Millionen Euro im Vorjahr auf 20 Millionen Euro. Um nachhaltig profitable Strukturen zu schaffen, würden “sämtliche Bereiche, Produkte und Prozesse auf den Prüfstand gestellt“, teilte das Unternehmen am Dienstag mit, ohne konkrete Details zu nennen.

“Da die konjunkturelle Lage weltweit unsicherer geworden ist und die Markterholung nicht wie erwartet eintritt, werden wir aktiv gegensteuern, um unser mittelfristiges Ertragsziel zu erreichen“, sagte Vorstandschef Bernhard Schreier.

Das Ziel eines ausgeglichenen Vorsteuerergebnisses für das laufende Geschäftsjahr 2011/2012 (Ende März) hatte das Unternehmen Ende Oktober aufgegeben und dabei vorläufige Zahlen vorgelegt. Der Auftragseingang fiel jetzt mit 668 Millionen Euro genauso hoch aus wie zuvor berichtet, ebenso der Umsatz von 636 Millionen Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax …
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Madrid (dpa) - Seit der Zuspitzung der Katalonien-Krise Anfang Oktober haben 1185 Unternehmen ihren rechtlichen Sitz in andere spanische Regionen verlegt. Diese Zahl …
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen
Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Air-Berlin-Teile knapp. Mit Easyjet wurde die insolvente Fluggesellschaft bislang nicht …
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen

Kommentare