+
Das Tiger-Bier firmiert künftig in der Heineken-Gruppe.

Erfolg für Heineken

Singapur - Die Aktionäre des Mischkonzerns Fraser & Neave haben am Freitag dem Verkauf des Brauereikonzerns APB an den niederländischen Konkurrenten Heineken zugestimmt.

Damit haben sich die Niederländer nach einem zweimonatigen Übernahmekampf die Kontrolle über den Hersteller des vor allem in Asien bekannten Tiger-Biers gesichert.

Heineken kontrollierte bereits gut 40 Prozent bei APB und hatte 5,6 Milliarden Singapur-Dollar (3,5 Mrd Euro) für weitere 40 Prozent der Anteile geboten, die im Besitz des Großaktionärs F&N sind. Der thailändische Milliardär Charoen Sirivadhanabhakdi hatte als F&N-Großaktionär das Geschäft lange blockiert, ehe Heineken sich mit ihm in der vergangenen Woche einigte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen.
Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion

Kommentare