Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund
+
Der Preis von Heizöl steigt weiter an.

Heizölpreis steigt weiter an

Hamburg - Der Preis für Heizöl klettert auch in diesem Jahr die Leiter weiter hoch. Dabei war schon 2011 das teuerste Jahr aller Zeiten. Das wurde nun getoppt.

Der Preis für Heizöl ist im neuen Jahr weiter angestiegen: Nachdem 2011 für Heizölkunden mit einem Durchschnittspreis von 85 Cent (bei Abnahme von 3.000 Litern) bereits das teuerste Jahr aller Zeiten war, kletterte der Preis diese Woche auf über 92 Cent. Das ergab die wöchentliche Preiserhebung des Hamburger Fachdienstes EID, die am Freitag veröffentlicht wurde. „Teurer war leichtes Heizöl überhaupt nur während der Rekordpreisphase im Sommer 2008“, schreibt der EID im wöchentlichen Bericht.

Ende Dezember lag der Literpreis bei 88 Cent. Als Ursache des Preisanstiegs gilt auch der Kursverfall des Euro, denn Rohöl wird international in Dollar abgerechnet. Bisher zögern viele Heizölkunden auch wegen des milden Winters den Kauf hinaus und hoffen auf fallende Preise im Frühjahr.

Alles teurer geworden: So viel mehr müssen wir jetzt zahlen

Alles teurer geworden: So viel mehr müssen Sie in 2012 jetzt bezahlen

Damit braut sich eine gefährliche Mischung für die Heizölkunden zusammen: Wenn in den nächsten Wochen strenger Frost kommt, könnten die Tanks schnell leerlaufen und die Kunden müssten trotz hoher Preise kaufen. Ergebnis: Die Preise würden noch weiter steigen.

Leichte Entspannung zeigte der Rohölpreis zum Wochenende: In London wurde das Barrel (159 Liter) Nordseeöl rund 90 Cent billiger gehandelt bei 110 Dollar. Das angekündigte Öl-Embargo gegen den Iran könnte die Preise aber schnell wieder höher treiben. China und Indien, wohin neben Japan das meiste iranische Rohöl exportiert werde, schauen sich laut EID bereits nach neuen Lieferanten um.

dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Umwelthilfe will Druck auf Bundesländer erhöhen
Viele Länder und Städte dürften bald Post bekommen von der Deutschen Umwelthilfe. Es geht um Maßnahmen für saubere Luft. Es drohen eine Klagewelle und Fahrverbote für …
Umwelthilfe will Druck auf Bundesländer erhöhen
Uber meldet weniger Verlust und Umsatzsprung
San Francisco (dpa) - Der Fahrdienstvermittler Uber hat seinen Verlust im zweiten Quartal verringert und seinen Umsatz kräftig gesteigert. Unter dem Strich fiel ein …
Uber meldet weniger Verlust und Umsatzsprung
Konzernchef Eder kritisiert Stahlbranche
Voestalpine-Chef Wolfgang Eder geht mit seiner eigenen Branche hart ins Gericht. Die Stahlindustrie verschließe mit Unterstützung der Politik die Augen vor ihren …
Konzernchef Eder kritisiert Stahlbranche
Ist Vanille bald das teuerste Gewürz der Welt?
Auf Madagaskar als größtem Vanille-Anbaugebiet der Welt läuft gerade die Ernte. Der Weltmarktpreis explodiert - und könnte Vanille schon bald zum teuersten Gewürz der …
Ist Vanille bald das teuerste Gewürz der Welt?

Kommentare