+
Hella ist auf Lichtsysteme und Elektronik für Autos spezialisiert. Foto: Bernd Thissen

Hella: Gute Geschäfte mit LED-Licht und Fahrerassistenz-Systemen

Düsseldorf (dpa) - Gestiegene Nachfrage nach LED-Licht und Fahrerassistenz-Systemen hat dem Autozulieferer Hella im vergangenen Geschäftsjahr ein Umsatz- und Gewinnplus beschert.

Der Konzerngewinn sei um 29 Prozent auf 295 Millionen Euro gestiegen, berichtete die Hella KGaA Hueck & Co. am Freitag. Beim Umsatz verbuchte das Unternehmen aus dem westfälischen Lippstadt im Geschäftsjahr 2014/15 (31. Mai) ein Plus von 9 Prozent auf 5,8 Milliarden Euro.

Im laufenden Geschäftsjahr will Hella bei Umsatz sowie Gewinn vor Zinsen und Steuern "im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich" wachsen. Der Hersteller beschäftigt an mehr als 100 Standorten 32 000 Mitarbeiter und ist nach eigenen Angaben einer der 40 größten Automobilzulieferer weltweit.

Hella macht sich Hoffnungen, nach dem Börsengang im November 2014 demnächst in den Index für mittelgroße Werte M-DAX aufgenommen zu werden.

Mitteilung Hella

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Easyjet startet im Januar in Berlin Tegel
25 Flugzeuge der Air Berlin und etwa 1000 Beschäftigte sollen bald für den britischen Billigflieger an den Start gehen. Die Integration kostet erst einmal, doch nach …
Easyjet startet im Januar in Berlin Tegel
Rekord für Fondsabsatz der Dekabank
Frankfurt/Main (dpa) - Die boomende Nachfrage nach Fonds im Zinstief treibt die Absatzzahlen der Dekabank auf Rekordniveau.
Rekord für Fondsabsatz der Dekabank
Deutsche Autobauer verkaufen jedes dritte Auto nach China
VW, BMW und Daimler legen im Reich der Mitte kräftig zu. Das sorgt dort für ein sattes Umsatzplus - erhöht aber auch die Abhängigkeit vom China-Geschäft.
Deutsche Autobauer verkaufen jedes dritte Auto nach China
Dax eröffnet leicht im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Erholungsversuch zum Wochenauftakt hat der Handel an der Frankfurter Börse etwas leichter begonnen.
Dax eröffnet leicht im Minus

Kommentare