+
Gegen eine Frauenquote: Simone Bagel-Trah, Aufsichtsrats-Vorsitzende von Henkel.

Henkel-Aufsichtsrats-Chefin gegen Frauenquote

Düsseldorf - Die Aufsichtsrats-Vorsitzende von Henkel, Simone Bagel-Trah, lehnt eine Frauenquote für den Konsumgüterhersteller ab.

“Wir wollen Frauen fördern, aber wir glauben nicht, dass wir dafür noch eine Quote brauchen“, sagte Bagel-Trah der in Düsseldorf erscheinenden “Rheinischen Post“ (Samstagausgabe).

Bei dem Waschmittel-, Kosmetik- und Klebstoffhersteller seien bereits 29 Prozent der Führungskräfte weiblich, betonte Bagel-Trah, die selbst als einzige Frau einen DAX-Konzern kontrolliert. “Natürlich wollen wir uns immer weiter verbessern“, fügte sie hinzu.

Zugleich ist Bagel-Trah zuversichtlich, dass es auch nach 2016 nicht zu einem Ausverkauf des Persil-Herstellers kommt. Dann kann dem Bericht zufolge der Bindungsvertrag zwischen den drei Familien gekündigt werden, die 53,21 Prozent der Henkel-Stammaktien halten. Bagel-Trah sagte der Zeitung: “Bei uns gilt seit je her: Die Firma, also Henkel, geht vor Familie. Das wird seit Generationen so gelebt und gilt auch für die Zukunft.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
New York (dpa) - Zehntausende Dokumente mit sensiblen Daten großer Autohersteller sind laut einem Zeitungsbericht vorübergehend öffentlich im Internet aufgetaucht.
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Die sogenannte Umweltprämie - ein Zuschuss für Kunden beim Kauf eines sauberen Autos - sollte ein Mittel sein, um den Anteil älterer und schmutziger Dieselwagen auf den …
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
Es gebe keinen Zweifel, "dass mir sehr viel an der Bahn liegt", sagt Verkehrsminister Scheuer. Er wolle mithelfen, dass mehr Menschen und Güter auf der Schiene befördert …
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
G20-Finanzminister beraten über Arbeit und Handel
Wegen des Zollstreits dürfte die Zukunft des globalen Handels im Mittelpunkt der G20-Konferenz stehen. Der Gastgeber steckt gerade selbst in der Klemme und muss um …
G20-Finanzminister beraten über Arbeit und Handel

Kommentare