+
Gegen eine Frauenquote: Simone Bagel-Trah, Aufsichtsrats-Vorsitzende von Henkel.

Henkel-Aufsichtsrats-Chefin gegen Frauenquote

Düsseldorf - Die Aufsichtsrats-Vorsitzende von Henkel, Simone Bagel-Trah, lehnt eine Frauenquote für den Konsumgüterhersteller ab.

“Wir wollen Frauen fördern, aber wir glauben nicht, dass wir dafür noch eine Quote brauchen“, sagte Bagel-Trah der in Düsseldorf erscheinenden “Rheinischen Post“ (Samstagausgabe).

Bei dem Waschmittel-, Kosmetik- und Klebstoffhersteller seien bereits 29 Prozent der Führungskräfte weiblich, betonte Bagel-Trah, die selbst als einzige Frau einen DAX-Konzern kontrolliert. “Natürlich wollen wir uns immer weiter verbessern“, fügte sie hinzu.

Zugleich ist Bagel-Trah zuversichtlich, dass es auch nach 2016 nicht zu einem Ausverkauf des Persil-Herstellers kommt. Dann kann dem Bericht zufolge der Bindungsvertrag zwischen den drei Familien gekündigt werden, die 53,21 Prozent der Henkel-Stammaktien halten. Bagel-Trah sagte der Zeitung: “Bei uns gilt seit je her: Die Firma, also Henkel, geht vor Familie. Das wird seit Generationen so gelebt und gilt auch für die Zukunft.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Mittwoch wieder etwas vorgewagt. Der Dax nahm erneut Tuchfühlung zur Marke von 11.600 Punkten …
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
München - Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Kartoffeln in der Kantine so perfekt gelb sind? Branchen-Insider Sebastian Lege erklärt das in einer neuen …
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Gewinnsprung bei Goldman Sachs - die Trump-Rally an den Finanzmärkten füllt der führenden US-Investmentbank zum Jahresende noch einmal kräftig die Kassen. Andere …
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Rückschlag bei Mifa-Rettung
Neue schlechte Nachrichten bei Mifa: Die Zahlungsschwierigkeiten sind so gravierend, dass der Fahrradhersteller seine Lieferverträge nicht einhalten kann. Viele Jobs …
Rückschlag bei Mifa-Rettung

Kommentare