Henkel: Deutlich höhere Belastung 2003 durch Umstrukturierung

- Düsseldorf - Der Konsumgüterkonzern Henkel sieht durch die laufende Umstrukturierung eine deutlich höhere finanzielle Belastungen als bisher angenommen. Statt der erwarteten 40 Millionen Euro würden 125 Millionen Euro in diesem Jahr anfallen, teilte der Konzern in Düsseldorf mit. 85 Millionen Euro würden im dritten Quartal 2003 als einmaliger Posten gebucht.

<P>Größtenteils ausgeglichen werde die Sonderbelastung aber im gleichen Quartal durch Einnahmen aus dem Verkauf des Anteils am Kosmetikkonzern Wella.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heute schon Weidemilch gekauft? Dieses Urteil sollten Sie kennen
Milch darf als "Weidemilch" beworben werden, auch wenn die dafür gemolkenen Kühe nicht mehr als 120 Tage jährlich auf der Weide stehen. Das entschied …
Heute schon Weidemilch gekauft? Dieses Urteil sollten Sie kennen
Aktionäre entscheiden im Machtkampf bei Grammer
Im Machtkampf des Autozulieferers Grammer mit seinem größten Investor entscheiden am Mittwoch die Aktionäre. Zuvor geht es heftig zur Sache.
Aktionäre entscheiden im Machtkampf bei Grammer
Signale vor Opec-Treffen: Förderkürzung wird verlängert
Es war ein historischer Schulterschluss: Die Opec hatte mit anderen wichtigen Förderländern eine Öl-Drosselung beschlossen. Die Vereinbarung soll wohl um neun Monate …
Signale vor Opec-Treffen: Förderkürzung wird verlängert
Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab
Zweifel an der Reformfähigkeit, sinkende Devisenreserven und vor allem das Schuldenrisiko: Die Ratingexperten von Moody's nennen viele Gründe, warum sie Chinas Bonität …
Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab

Kommentare