Henkel mit starken Zahlen

Düsseldorf - Bei Henkel sprudeln die Gewinne dank Preiserhöhungen, striktem Sparkurs und zunehmenden Geschäften in den Wachstumsregionen rund um die Welt.

Im zweiten Quartal 2012 kletterte der Überschuss um fast 10 Prozent auf 412 Millionen Euro, wie Henkel-Chef Kasper Rorsted am Mittwoch mitteilte. Er hob die Gewinnprognose für das Gesamtjahr an. Der Quartalsumsatz stieg um 6,4 Prozent auf 4,2 Milliarden Euro. Für die rund 47 000 Mitarbeiter wird mit dem Wachstum eine Sonderprämie immer wahrscheinlicher, die für das Erreichen der langfristigen Finanzziele 2012 geplant ist.

Stärkster Wachstumstreiber im Düsseldorfer Konzern war im zweiten Quartal die weltweit führende Klebstoffsparte. Die Geschäfte rund um Pritt und Pattex brachten ein Umsatzwachstum von fast 7 Prozent und einen operativen Gewinnsprung von gut 21 Prozent. Die Stammsparte Waschmittel rund um Persil und Spee sowie die Kosmetiksparte um Schwarzkopf erzielten ebenfalls deutliche Umsatzzuwächse. Weil Henkel beim Verkauf des Markenartikelgeschäftes in Indien vor einem Jahr einen Einmalgewinn verbuchte, lag der operative Gewinn unter dem Vorjahresquartal. Bereinigt um Sondereffekte stieg er aber kräftig.

“Wir sind auf der Basis der guten Entwicklung im ersten Halbjahr zuversichtlich, unsere für das Gesamtjahr 2012 gesteckten Ziele zu erreichen“, erklärte Rorsted. Die Auswirkungen der Staatsschulden- und Finanzmarktkrise stellten in einer Reihe von Ländern eine Herausforderung dar. Der Vorstand werde daher die internen Prozesse und Strukturen weiter ständig überprüfen und verbessern.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Wirtschaft hat im Frühjahr an Tempo gewonnen
Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Wirtschaft hat nach Einschätzung der Bundesbank im zweiten Quartal wieder etwas an Tempo gewonnen.
Deutsche Wirtschaft hat im Frühjahr an Tempo gewonnen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Neuer Paukenschlag in der Abgasaffäre: Audi-Chef Rupert Stadler wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft. Vergangene Woche war bereits sein Haus durchsucht …
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Bahn im Mai wieder unpünktlicher
Berlin (dpa) - Fahrgäste in ICE und Intercitys der Deutschen Bahn brauchten im Mai wieder mehr Geduld. Nur 75,8 Prozent der Fernzüge erreichten ihr Ziel pünktlich - das …
Bahn im Mai wieder unpünktlicher
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet
Im Abgasskandal bekommt Audi-Chef Stadler die harte Hand der Justiz zu spüren. Wegen Verdunkelungsgefahr nahmen Ermittler ihn in U-Haft. Ein vorläufiger Nachfolger steht …
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.