+
Nach 21 Jahren kehrt Henkell zu seinem alten Namen zurück.

Henkell & Söhnlein heißt wieder Henkell & Co.

Wiesbaden - Nach 21 Jahren kehrt die Wiesbadener Sektkellerei Henkell & Söhnlein mit Beginn des neuen Jahres zu ihrem alten Namen Henkell  & Co. zurück.

Damit trage das Unternehmen seiner Internationalisierung Rechnung, wie es am Dienstag mitteilte. Der Sekt werde in mehr als 70 Ländern getrunken, in zehn Ländern habe die Firma Tochter-Unternehmen, und im Ausland werde die Marke schon lange als Henkell-Gruppe wahrgenommen. 1987 war die Sektkellerei aus einer Fusion der beiden früheren Wettbewerber Henkell & Co. sowie Söhnlein Rheingold hervorgegangen. 2007 beschäftigte Henkell & Söhnlein mehr als 500 Mitarbeiter in Deutschland und mehr als 1000 im Ausland.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eurogruppe: Rückkehr der Kontrolleure nach Athen
Die Debatte um den Rettungskurs für Griechenland kocht wieder hoch. Während sich die CDU hart gibt und einen Grexit nicht ausschließt, warnt SPD-Kanzlerkandidat Schulz …
Eurogruppe: Rückkehr der Kontrolleure nach Athen
Abgas-Ausschuss: Piëch lehnt Auftritt definitiv ab
Berlin/Wolfsburg (dpa) - Der frühere VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch wird definitiv nicht als Zeuge im Untersuchungsausschuss des Bundestags zum Abgas-Skandal …
Abgas-Ausschuss: Piëch lehnt Auftritt definitiv ab
Ringen um Opel-Jobs - Experte pessimistisch 
Berlin - Die Politik kämpft im Falle einer Übernahme durch Peugeot-Citroën um die Arbeitsplätze bei Opel. Auf lange Sicht sind sichere Jobs aber nahezu unmöglich, sagt …
Ringen um Opel-Jobs - Experte pessimistisch 
Ringen um Opel-Jobs
Die Politik kämpft um den Erhalt der Arbeitsplätze bei Opel, falls das Unternehmen vom französischen Autobauer Peugeot-Citroën übernommen wird. Auf lange Sicht sind …
Ringen um Opel-Jobs

Kommentare