+
Nach 21 Jahren kehrt Henkell zu seinem alten Namen zurück.

Henkell & Söhnlein heißt wieder Henkell & Co.

Wiesbaden - Nach 21 Jahren kehrt die Wiesbadener Sektkellerei Henkell & Söhnlein mit Beginn des neuen Jahres zu ihrem alten Namen Henkell  & Co. zurück.

Damit trage das Unternehmen seiner Internationalisierung Rechnung, wie es am Dienstag mitteilte. Der Sekt werde in mehr als 70 Ländern getrunken, in zehn Ländern habe die Firma Tochter-Unternehmen, und im Ausland werde die Marke schon lange als Henkell-Gruppe wahrgenommen. 1987 war die Sektkellerei aus einer Fusion der beiden früheren Wettbewerber Henkell & Co. sowie Söhnlein Rheingold hervorgegangen. 2007 beschäftigte Henkell & Söhnlein mehr als 500 Mitarbeiter in Deutschland und mehr als 1000 im Ausland.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Edeka streicht 160 Nestlé-Produkte - Umsätze des Konzerns brechen ein
Um bessere Einkaufskonditionen zu erzielen, bestellt Edeka über 160 beliebte Markenprodukte  von Nestlé nicht mehr nach. Dort sind die Folgen jetzt zu spüren.
Edeka streicht 160 Nestlé-Produkte - Umsätze des Konzerns brechen ein
Arbeitslosenzahl sinkt im April auf 2,384 Millionen
Im Frühling steigen die Jobchancen - etwa auf dem Bau und in der Gastronomie. Damit gehen die Arbeitslosenzahlen im April auch in diesem Jahr zurück.
Arbeitslosenzahl sinkt im April auf 2,384 Millionen
Dax zu Wochenschluss im Vorwärtsgang
Frankfurt/Main (dpa) - Ein Potpourri an positiven Nachrichten ebnet dem Dax im frühen Handel den Weg für einen positiven Wochenausklang. Der Leitindex stieg gegen Ende …
Dax zu Wochenschluss im Vorwärtsgang
Daimler schlägt mit Absatzrekord den Euro-Effekt
Daimler setzt bei den Absatzzahlen immer noch einen drauf - das bringt immer mehr in die Kasse. Der starke Euro bremst aber. Und die Vans und Busse müssen beim Gewinn …
Daimler schlägt mit Absatzrekord den Euro-Effekt

Kommentare