Hertie-Filialen bald mit neuem Besitzer?

-

Frankfurt (dpa) - Der Hamburger Shoppingcenter-Betreiber ECE hat Interesse an der Übernahme einiger Hertie-Filialen. "Am Ende können zehn interessant sein, vielleicht aber auch 20", sagte Development- Geschäftsführer Jan Röttgers dem Fachmagazin "Textilwirtschaft".

Auch vor den Häusern in kleineren und mittleren Städten schreckt ECE nicht zurück. "Es ist ja bekannt, dass wir mittlerweile auch in Mittelzentren expandieren." Interessant seien für ECE vor allem Standorte, die durch den Zukauf benachbarter Immobilien und Grundstücke erweitert werden können.

Der Warenhausbetreiber Hertie hatte Ende Juli Insolvenz angemeldet, weil sein Eigentümer, der britische Investor Dawnay Day, finanziell ins Trudeln geraten war. Zudem hatte die nachlassende Konsumfreude der Verbraucher den Warenhäusern zugesetzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Kleine Ursache, große Wirkung - in den durchgetakteten Produktionssystemen der großen Autohersteller reicht schon ein fehlendes Bauteil, um die Bänder zu stoppen. Bei …
Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise

Kommentare