Hertie-Filialen bald mit neuem Besitzer?

-

Frankfurt (dpa) - Der Hamburger Shoppingcenter-Betreiber ECE hat Interesse an der Übernahme einiger Hertie-Filialen. "Am Ende können zehn interessant sein, vielleicht aber auch 20", sagte Development- Geschäftsführer Jan Röttgers dem Fachmagazin "Textilwirtschaft".

Auch vor den Häusern in kleineren und mittleren Städten schreckt ECE nicht zurück. "Es ist ja bekannt, dass wir mittlerweile auch in Mittelzentren expandieren." Interessant seien für ECE vor allem Standorte, die durch den Zukauf benachbarter Immobilien und Grundstücke erweitert werden können.

Der Warenhausbetreiber Hertie hatte Ende Juli Insolvenz angemeldet, weil sein Eigentümer, der britische Investor Dawnay Day, finanziell ins Trudeln geraten war. Zudem hatte die nachlassende Konsumfreude der Verbraucher den Warenhäusern zugesetzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung zu Mindestlohn für Zeitungszusteller erwartet
Erneut wird ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts zum seit 2015 geltenden Mindestlohn erwartet. Diesmal geht es um einen Spezialfall: die Lohnuntergrenze für …
Entscheidung zu Mindestlohn für Zeitungszusteller erwartet
Bosch setzt weiter auf den Diesel
Der Diesel ist in Verruf geraten, macht bei Bosch aber einen beträchtlichen Teil des Geschäfts aus. Damit das so bleibt, hat der Zulieferer viel Geld investiert - und …
Bosch setzt weiter auf den Diesel
Altmaier stellt neue Konjunkturprognose vor
Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) stellt heute in Berlin die neue Konjunkturprognose der Bundesregierung vor.
Altmaier stellt neue Konjunkturprognose vor
Amazon-Gründer: Raumfahrt ist das wichtigste, was ich mache
Amazon-Chef Jeff Bezos wurde bei einer Preisverleihung in Berlin von dem Streit mit der Gewerkschaft Verdi eingeholt. Doch der reichste Mann der Welt präsentierte sich …
Amazon-Gründer: Raumfahrt ist das wichtigste, was ich mache

Kommentare