Hilfe für die Sanierung von älteren Mietwohnungen

- München - Wohnungen aus den Wirtschaftswunderjahren sind ins Alter gekommen und vielfach Sanierungsfälle. Von 2,5 Millionen Mietwohnungen sind rund eine Million renovierungsbedürftig. Viele sind auch - gemessen an modernen Ansprüchen an Heiztechnik und Isolierung - wahre Energieverschwender.

Zinsen für zehn Jahre fest vereinbart

Um hier Abhilfe zu schaffen, wurde für Vermieter das bayerische Modernisierungsprogramm modifiziert. Künftig können statt bis zu 80 sogar 100 Prozent der Investitionskosten gefördert werden. Und auch Gemeinden (und vergleichbare "juristische Personen"), die in vielen Fällen über solche Wohnungen verfügen, können gefördert werden. Die günstigen Zinssätze der Kreditanstalt für Wiederaufbau können für zehn Jahre gesichert werden.

Das Gebäude muss mindestens 25 Jahre alt sein und wenigstens drei Miet- oder Genossenschaftswohnungen umfassen. Die Wohnungen müssen mit mehr als 5000 Euro pro Wohnung auf den Stand heute allgemein üblicher Wohnbedürfnisse gebracht werden. Dennoch darf die Miete anschließend nur moderat angehoben werden. Antragsberechtigt sind alle Eigentümer, Erbbauberechtigte oder auch Nießbraucher.

Nähere Informationen im Internet unter www.wohnen.bayern.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gute Bezahlung ist den Deutschen im Job am wichtigsten
Wie gut ein Arbeitgeber bewertet wird, darüber entscheiden einer Umfrage zufolge vor allem Vergütung und Jobsicherheit. Karrierechancen oder die Vereinbarkeit von …
Gute Bezahlung ist den Deutschen im Job am wichtigsten
Fehler bei Wartungsarbeiten: Commerzbank-Geldkarten gestört
Frankfurt/Main (dpa) - Kunden der Commerzbank und ihrer Tochter Comdirect haben am Samstag über Stunden hinweg ihre Geldkarten nicht benutzen können. Ursache dafür waren …
Fehler bei Wartungsarbeiten: Commerzbank-Geldkarten gestört
Bankenverband rechnet mit Tausenden neuen Jobs in Frankfurt
Berlin (dpa) - Der Verband der Auslandsbanken rechnet wegen des Austritts Großbritanniens aus der EU mit Tausenden neuen Stellen am Finanzplatz Frankfurt.
Bankenverband rechnet mit Tausenden neuen Jobs in Frankfurt
Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?
Banken dürfen keine Geschäfte mit Terroristen oder Geldwäschern machen. Für Informationen nutzen sie Datenbanken wie World-Check. Doch die soll auch Unbescholtene als …
Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?

Kommentare