Hintergrund: Die GDL

Frankfurt/ Main - Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) vertritt die Interessen des Zugpersonals bei der Deutschen Bahn AG (DB) und bei verschiedenen Privatbahnen.

- Gegründet 1867 als Verein Deutscher Lokomotivführer

- 34 000 Mitglieder, in sieben Bezirken organisiert

- Vertritt nach eigenen Angaben 75 Prozent der DB-Lokführer und 25 Prozent der Zugbegleiter

- Bundesvorsitzender seit 1989 Manfred Schell

- Hauptziele: Eigener Tarifvertrag, höhere Einkommen, verbesserte Arbeitszeiten, qualifizierte Aus- und Fortbildung

- Als Einzelgewerkschaft dem Beamtenbund DBB angeschlossen

- Bildet mit Gewerkschaften aus 15 anderen europäischen Ländern die ALE (Autonome Lokomotivführer-Gewerkschaften Europa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Frankfurt/Main - Bei der Catering-Tochter der Lufthansa fallen einem Zeitungsbericht zufolge in den kommenden Jahren rund 2000 Jobs weg.
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Brexit-Sorgen und Strafzoll-Drohungen von Donald Trump gegen deutsche Autobauer haben am Montag die Dax-Anleger verunsichert. An den Verlusten …
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die Hersteller konkret?
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten
Hannover (dpa) - Bei den Tarifverhandlungen für die rund 11 000 Beschäftigten der Geld- und Werttransportbranche sind sich beide Seiten noch nicht näher gekommen.
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten

Kommentare