Hintergrund: Der Namensgeber der Nabucco-Pipeline

Brüssel - Die Nabucco-Pipeline, die Europas Abhängigkeit von russischen Erdgaslieferungen verringern soll, ist nach der gleichnamigen Oper von Verdi benannt.

Sie handelt vom Streben des jüdischen Volkes nach Freiheit aus der babylonischen Gefangenschaft. Nabucco ist die italienische Bezeichnung für den babylonischen König Nebukadnezar.

Die Figur selbst ist eher ein Antiheld: Nabucco wird nach seinem Sieg über die Israeliten größenwahnsinnig und erklärt sich zum Gott. Am Ende ist er jedoch geläutert und unterwirft sich Jehova.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt ruft Joghurt zurück
Weil sich möglicherweise ein Kunststoffteil lösen kann, sind Joghurtbecher zurückgerufen worden.
Supermarkt ruft Joghurt zurück
Dax dreht nach gutem Auftakt ins Minus
Optimistische Signale von der US-Notenbank Fed haben den Dax nur anfangs gestützt. Nach leichten Gewinnen zum Auftakt drehte der deutsche Leitindex ins Minus und verlor …
Dax dreht nach gutem Auftakt ins Minus
Uber muss Millionen an Fahrer in New York nachzahlen
Uber kommt nicht zur Ruhe. Nach vielen Negativ-Schlagzeilen in den vergangenen Wochen, wird nun auch eine Millionen-Nachzahlung an Fahrer in New York fällig. Die Firma …
Uber muss Millionen an Fahrer in New York nachzahlen
Starker Jahresauftakt der Dax-Konzerne
Europas Wirtschaft kommt in Schwung. Der Export läuft rund. Die Kassen deutscher Konzerne füllen sich kräftig. Die Aussichten für das Gesamtjahr sind gut. Allerdings …
Starker Jahresauftakt der Dax-Konzerne

Kommentare