Die höchsten Kartellstrafen der EU-Kommission

Hamburg - Die gegen E.ON und Gaz de France verhängte Kartellstrafe ist mit insgesamt 1,12 Milliarden Euro die bisher zweithöchste in der Geschichte der EU-Kommission.

- Autoglas-Kartell (Saint Gobain, Pilkington, Asahi, Soliver) Gesamtstrafe: 1,38 Milliarden Euro (2008)

- Gas-Kartell (E.ON, Gaz de France) 1,12 Milliarden (2009)

- Fahrstuhl-Kartell (ThyssenKrupp, Otis, Schindler, Kone) 992 Millionen (2007)

- Vitamin-Kartell (Hoffmann-La Roche, BASF, Aventis, Solvay, Merck, Daiichi, Eisai, Takeda) 855 Millionen (2001)

- Schaltanlagen-Kartell (Siemens, Alstom, Areva, Schneider, Hitachi, Mitsubishi, Toshiba u.a.) 751 Millionen (2007)

- Paraffinwachs-Kartell (Sasol, RWE, ExxonMobil, Total, Tudapetrol, Hansen & Rosenthal u.a.) 676 Millionen (2008)

- Kautschuk-Kartell (Bayer, Eni, Shell Unipetrol, Trade-Stomil, Dow) 519 Millionen (2006)

- Fensterglas-Kartell (Asahi, Guardian, Pilkington, Saint Gobain) 487 Millionen (2007)

- Gipsplatten-Kartell (Knauf, Lafarge, BPB plc, Gyproc Benelux) 478 Millionen (2002)

- Bleichmittel-Kartell (Solvay, Akzo Nobel, Kemira, Edison, FMC, Total/Elf-Aquitaine/Arkema u.a.) 388 Millionen (2006)

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EZB drosselt Geldflut - Ende der Anleihenkäufe erwartet
Frankfurt/Main (dpa) - Ende des Jahres soll Schluss sein mit neuen Anleihenkäufen - das hat die Europäische Zentralbank (EZB) in Aussicht gestellt.
EZB drosselt Geldflut - Ende der Anleihenkäufe erwartet
Bauern bilanzieren schwieriges Jahr 2018
Berlin (dpa) - Die deutschen Landwirte haben ein schwieriges Jahr hinter sich - nicht nur wegen der wochenlangen Dürre in vielen Regionen. Eine wirtschaftliche Bilanz …
Bauern bilanzieren schwieriges Jahr 2018
Rückruf bei Lidl, Real und Penny: Salmonellen-Alarm
Salmonellen-Alarm: Ein Unternehmen ruft deutschlandweit ein gefragtes Produkt zurück, das bei Lidl, Penny und Real zu bekommen ist.
Rückruf bei Lidl, Real und Penny: Salmonellen-Alarm
Rom lenkt im Haushaltsstreit mit EU ein
Italien will Strafen wegen seiner Schuldenpläne unbedingt abwehren. Daher gibt die populistische Regierung in Rom im Haushaltsstreit mit der EU jetzt ein bisschen nach. …
Rom lenkt im Haushaltsstreit mit EU ein

Kommentare