+
Viele Bahnkunden müssen am Ticketautomaten tiefer in die Tasche greifen.

Nah- und Fernverkehr

Höhere Bahn-Preise ab Sonntag

Berlin - Die Deutsche Bahn erhöht ab Sonntag auf zahlreichen Strecken ihre Preise. Im Nahverkehr verteuern sich die Fahrkarten im Schnitt um 2,9 Prozent, im Fernverkehr steigen die Preise für Normalfahrkarten um 2,5 Prozent.

Einige Angebote im Fernverkehr bleiben von der Teuerung aber verschont: Die Preise für Zeitkarten im Fernverkehr - also Wochen-, Monats- und Jahrestickets - sowie für Sparpreis-Tickets bleiben unverändert. Zudem verzichtet die Bahn auf eine Preiserhöhung auf den viel befahrenen Ost-West-Verbindungen zwischen Köln und Berlin sowie Düsseldorf und Berlin. Auf diesen Routen war es bis zum November infolge des Hochwassers vom Sommer zu erheblichen Verspätungen gekommen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Österreicher XXXLutz übernimmt bekannte deutsche Möbelkette
Der österreichische Möbelhändler XXXLutz übernimmt eine bekannte deutsche Kette. Die zuständigen Wettbewerbsbehörden müssen allerdings noch zustimmen.
Österreicher XXXLutz übernimmt bekannte deutsche Möbelkette
Erneute Enttäuschung bei Aldi Süd: Beliebtes Produkt schon nach wenigen Minuten ausverkauft
Eine neue Aktion von Aldi Süd sorgt schon wieder für Kritik: Gleich am ersten Tag soll ein begehrtes Produkt im Angebot ausverkauft sein. Die Enttäuschung bei den Kunden …
Erneute Enttäuschung bei Aldi Süd: Beliebtes Produkt schon nach wenigen Minuten ausverkauft
Zinsanstieg belastet zunehmend die Aktien
Frankfurt/Main (dpa) - Angesichts weiter steigender Zinsen in den USA sind Aktien als Anlageform in Ungnade gefallen. Der Dax büßte 1,02 Prozent auf 12.422,30 Punkte ein …
Zinsanstieg belastet zunehmend die Aktien
Scheuer will BER-Eröffnung "unbedingt" bis 2020
Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) pocht auf eine Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER im Herbst 2020. "Der BER ist nach wie vor ein …
Scheuer will BER-Eröffnung "unbedingt" bis 2020

Kommentare