Hoffnung für die Halbleiter-Branche

- San José´/München - Die Chips rollen wieder. Weltweit ist der Absatz wieder deutlich gestiegen - die gebeutelte Branche schöpft Hoffnung. 10 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr, hat der Dachverband der Halbleiter-Hersteller (SIA) auf Basis der Juni-Zahlen ermittelt. Umgerechnet 11,2 Milliarden Euro wurden umgesetzt. Dem Kurs des Münchner Herstellers Infineon gab das an den Börsen Rückenwind - zeitweise war die Aktie der Gewinner im Dax.

<P>Für das zweite Quartal 2003 zählte der Verband 37,6 Milliarden Dollar Umsatz, etwas mehr als im ersten Quartal und viel mehr als im Vorjahreszeitraum. Vor allem die Käufer von Unterhaltungselektronik bringen die Branche nach vorn. Laut SIA ist der Anstieg steigenden Computer-, Handy-, DVD-, DSL- und Kabel-TV- sowie digitale Kameraverkäufen geschuldet.</P><P>Die Maschinen der Branche laufen auf Hochtouren. Die Kapazitätsauslastung habe 96 Prozent erreicht. Das überschüssige Inventar befinde sich, von wenigen Ausnahmen abgesehen, auf minimalem Niveau. Eine steigende Nachfrage im weiteren Jahresverlauf werde deshalb direkt zu höheren Halbleiterverkäufen führen.</P><P>Nur Europa hinkt hinterher. Der Absatz fiel hier im zweiten Quartal gegenüber den vorangegangenen drei Monaten um vier Prozent auf 2,41 Milliarden Dollar. Dies sei auf das schwache europäische Wirtschaftswachstum und Produktionsverlagerungen nach Asien zurückzuführen gewesen, hieß es.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
München/Flensburg (dpa) - BMW hat 11.700 Dieselautos mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet. Das Programm sei für die SUV-Modelle X5 und X6 entwickelt worden, …
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Bei der Konkurrenz von Volvo ist der chinesische Investor Geely schon länger in Boot. Nun kauft er sich beim deutschen Oberklasse-Autobauer Daimler ein - als größter …
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Krisengebeutelt? Von wegen. Der Volkswagen-Konzern legte 2017 das erfolgreichste Geschäftsjahr seines Bestehens hin. Worauf der Aufschwung von Europas größtem Autobauer …
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?
Europas Recycling-Unternehmen sind einem großen Problem ausgesetzt. Die Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Das hat einen bestimmten Grund.
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?

Kommentare