+
Es gibt Hoffnung für die 40 000 Opel-Mitarbeiter

Hoffnung für Opel: GM dementiert Verkaufsplan

Frankfurt/Main - GM-Boss Dan Akerson soll intern Spekulationen über einen geplanten Verkauf der Tochter Opel zurückgewiesen haben. Damit würden 40 000 Arbeitsplätze gesichert werden.

Hoffnung für rund 40 000 Opelaner in Europa: Zumindest intern hat die US-Mutter General Motors inzwischen Spekulationen über einen geplanten Verkauf der defizitären Tochter Opel zurückgewiesen. Unternehmenskreise bestätigten am Dienstag einen Bericht des “Handelsblatts“, wonach GM-Boss Dan Akerson Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke in einem vertraulichen Telefonat zugesichert hat, dass “es derzeit weder Gespräche noch Kontakte mit anderen Herstellern über einen Verkauf“ gebe. Einen Treueschwur für die Zukunft gab es nach dpa-Informationen aber nicht: Akerson hält sich für die Zukunft alle Optionen offen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lagarde zu Premier Tsipras: IWF voll des Lobes für Griechen
Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds ist voll des Lobes für die Reformen im lange krisengeschüttelten Griechenland.
Lagarde zu Premier Tsipras: IWF voll des Lobes für Griechen
Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Wegen eines Salmonellen-Fundes ist die ausschließlich bei Aldi Nord verkaufte Salami Piccolini zurückgerufen worden.
Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag erstmals über 13.000 Punkten geschlossen. Beim Stand von 13.003,70 Zählern und einem Plus von 0,09 Prozent ging der deutsche …
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen
Wegen defekter Kabel an der Lenksäule will Daimler weltweit mehr als eine Million Autos in die Werkstätten zurückrufen. Fatal: Der Airbag kann durch das Problem …
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen

Kommentare