LTU hofft auf baldige Einigung im Tarifstreit mit Piloten

Düsseldorf - Im Tarifstreit mit der Pilotenvereinigung Cockpit setzt das Management der LTU auf eine Verhandlungslösung. "Wir hoffen bei den Gesprächen an diesem Donnerstag auf ein Ergebnis", sagte LTU-Sprecher Marco Dadomo auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Auf diesem Wege hofft das Unternehmen, einen Ausstand der LTU-Piloten in letzter Minute verhindern zu können. "Wir gehen davon aus, dass es bis zu den Tarifverhandlungen zu keinen weiteren Warnstreiks kommen wird", sagte Dadomo.

Am Montag hatten sich die Piloten der LTU in einer Urabstimmung für Arbeitskampfnahmen ausgesprochen. Nach Angaben der Gewerkschaft Cockpit stimmten 96 Prozent der befragten Mitglieder für unbefristete Arbeitskampfmaßnahmen. Zudem hatte es erste Arbeitsniederlegungen gegeben. Bei der LTU und bei der bereits in die Air-Berlin-Gruppe integrierten dba fielen insgesamt 14 Flüge aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz Deutschland wächst kräftig
Unterföhring (dpa) - Die Allianz legt auf ihrem deutschen Heimatmarkt kräftig zu. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 …
Allianz Deutschland wächst kräftig
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
Macht Amazon kleineren Händlern den Garaus? Das Bundeskartellamt befürchtet genau das. Deswegen will Chef Andreas Mundt nun rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und so „die …
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Chinas Regierung will für Ordnung im Firmenregister sorgen. Darunter leidet nun unter anderem ein Kondomhersteller mit einem enorm langen Namen.
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter
Unter hohem Zeitdruck will sich Lufthansa große Teile der Air Berlin einverleiben. Schon in der kommenden Woche könnte nach einem Bericht alles klar sein.
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter

Kommentare