+
Mehdorn will ab Ende März 2015 die Nordbahn am neuen Hauptstadtflughafen sanieren, muss dafür aber 4300 Haushalte neu mit Schallschutz ausstatten. Foto: Ralf Hirschberger

Behörde sieht noch Gesprächsbedarf bei Flughafen-Schallschutz

Schönefeld (dpa) - Der Berliner Flughafenchef Hartmut Mehdorn muss um eine geplante Landebahnsanierung noch bangen.

"Bei der Umsetzung des Schallschutzes haben wir Probleme", sagte der Chef der Gemeinsamen Oberen Luftfahrtbehörde Berlins und Brandenburgs, Wolfgang Fried, am Montag. Offene Fragen wolle er noch in dieser Woche mit dem Flughafen klären und Anfang Dezember entscheiden.

Mehdorn will ab Ende März 2015 die Nordbahn am neuen Hauptstadtflughafen sanieren, muss dafür aber 4300 Haushalte neu mit Schallschutz ausstatten. Von der rechtzeitigen Sanierung hängt auch der Zeitplan für die Eröffnung des neuen Flughafens ab. Die Nordbahn gehört noch zum alten Flughafen Schönefeld, soll aber weiter genutzt werden.

Flughafen Pressemitteilungen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil: Mindestlohn für Nachtzuschläge und Feiertage
In Betrieben sorgt der Mindestlohn noch immer für Konflikte: Nun hat das höchste deutsche Arbeitsgericht klargestellt, was für Nachtzuschläge und Feiertagsvergütungen …
Urteil: Mindestlohn für Nachtzuschläge und Feiertage
Brüssel: Keine Fusion von Banken- und Versicherungsaufsicht
Die Kapitalmarktunion ist für die EU-Kommission eines der wichtigsten Ziele - einheitlichere Bedingungen auf den Finanzmärkten des Kontinents. Dazu setzt die Brüsseler …
Brüssel: Keine Fusion von Banken- und Versicherungsaufsicht
Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen
Lange haben Thyssenkrupp und Tata verhandelt, nun gibt es eine Absichtserklärung: die Konzerne wollen ihre europäischen Stahlsparten zusammenlegen. Hintergrund sind …
Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Taipei (dpa) - Der Handel mit Aktien des Elektronik-Konzerns HTC wird inmitten von Spekulationen über einen Verkauf des Smartphone-Geschäfts an Google ausgesetzt.
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt

Kommentare