Hohe Energiepreise belasten Verbraucher drastisch

- Berlin - Die drastisch gestiegenen Energiepreise belasten die Bundesbürger so stark wie noch nie seit der Einheit. Die privaten Verbraucher hätten von Januar 2004 bis August 2006 rund 28 Prozent mehr für Haushaltsenergie und Kraftstoffe ausgeben müssen, sagte der Präsident des Statistischen Bundesamts, Johann Hahlen, am Donnerstag bei der Vorstellung des Statistischen Jahrbuchs 2006 in Berlin.

Die Ausgaben der Haushalte für Energie seien von 1991 bis 2005 um fast 60 Prozent gestiegen, das verfügbare Einkommen aber nur um 46 Prozent.

Die Bundesbürger müssen im EU-Vergleich für Strom oder Erdgas so tief in die Tasche greifen wie nur in wenigen anderen Staaten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Seit fünf Monaten machten Vorstand und Belegschaft des Autozulieferers Grammer Front gegen den unbeliebten Großaktionär Hastor. Jetzt fällte die Hauptversammlung eine …
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax am Mittwoch etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Es war ein historischer Schulterschluss: Die Opec hatte mit anderen wichtigen Förderländern eine Öl-Drosselung beschlossen. Die Vereinbarung soll nun wohl um neun Monate …
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Zu einem Weltkonzern will Linde-Aufsichtsratschef Reitzle sein Unternehmen machen und dafür mit dem Konkurrenten Praxair zusammengehen. Das ruft Gewerkschafter und …
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"

Kommentare