+
Experten sind der Meinung, dass die hohen Managergehälter mit schuld an der Krise sind.

Hohe Managergehälter Grund für Krise

Mannheim - Hohe Managergehälter und die umstrittenen Bonuszahlungen sind nach Auffassung von Finanzmarktexperten eine wichtige Ursache für die aktuelle Krise.

Wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Mittwoch in Mannheim mitteilte, sind fast 90 Prozent der 250 befragten Experten der Meinung, dass eine Veränderung der Vergütungssysteme für Manager unbedingt notwendig ist.

Bei der Frage, welche Maßnahmen geeignet seien, Fehlanreize bei der Vergütung von Managern zu verhindern, zeigten sich die Experten recht geschlossen. Fast 90 Prozent nannten eine Verlängerung der Haltefristen für Aktienoptionen und Malus-Regelungen, die bei unternehmerischem Misserfolg zu einer Kürzung der Bezüge führen.

82 Prozent der Finanzmarktexperten seien davon überzeugt, dass die Kopplung von Bonuszahlungen an andere Vorgaben als an den Aktienkurs ein geeignetes Mittel sei, kurzfristig orientierte Managemententscheidungen zu verhindern. 74 Prozent hielten die Ausweitung der Haftung des Managements bei unt¥sserfolgen für eine vielversprechende Maßnahme.

Deutlich weniger überzeugt zeigten sich die Experten von den Vorschlägen, eine Obergrenze für Bonuszahlungen einzuführen oder die Bonuszahlungen an das Lohnniveau des Unternehmens zu koppeln.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Jetzt streiken die Flugbegleiter. 
Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Nach den irischen Piloten streiken nun die Flugbegleiter in mehreren europäischen Ländern. Die …
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben auch zur Wochenmitte ihren Optimismus beibehalten. Der Leitindex Dax baute die Gewinne vom Vortag aus …
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Continental spaltet Antriebssparte ab
Viele Zulieferer und Autobauer sind sich unsicher, was die Zukunft bringt. Manche spalten sich in einen chancenreichen und einen weniger zukunftsträchtigen Teil auf. …
Continental spaltet Antriebssparte ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.