+
Spotify wird vor allem auf mobilen Geräten genutzt.

Bis Ende des Jahres

Hohes Ziel: Spotify will 200 Millionen Nutzer haben

Spotify setzt sich vor dem geplanten Börsengang Anfang April hohe Ziele. Bis Ende des Jahres soll die Zahl der Nutzer auf 200 Millionen steigen.

Stockholm/New York - Der Streaming-Musikdienst Spotify will zum Jahresende auf rund 200 Millionen Nutzer wachsen - rechnet aber weiterhin mit roten Zahlen. Die Zahl zahlender Abo-Kunden solle 92 bis 96 Millionen erreichen, kündigte Spotify am Montag in einer aktualisierten Prognose gut eine Woche vor dem Börsengang in New York an. Ende 2017 hatte der Dienst 71 Millionen zahlende Abo-Kunden und rund 159 Millionen Nutzer insgesamt.

Der Jahresumsatz soll auf bis zu 5,3 Milliarden Euro anwachsen, das wäre ein Plus von 30 Prozent. Der operative Verlust werde im laufenden Jahr voraussichtlich 230 bis 330 Millionen Euro betragen, inklusive der Kosten von 35 bis 40 Millionen Euro für den Börsengang. Spotify entschied sich für den ungewöhnlichen Weg einer Direktplatzierung, bei der einfach bestehende Aktien gehandelt werden können. Damit dürfte das Unternehmen im Vergleich zum üblichen Verfahren mit der Preisbildung durch beauftrage Banken Geld gespart haben. Spotify will am 3. April an der Börse in New York starten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drohender Kurzschluss: Volkswagen ruft 700.000 Autos zurück
Wolfsburg (dpa) - Volkswagen ruft weltweit knapp 700.000 Autos vom Typ Tiguan und Touran zurück - bundesweit sind es rund 52.500 Wagen. Grund des Rückrufs sei eine …
Drohender Kurzschluss: Volkswagen ruft 700.000 Autos zurück
Bund unter Druck: Hilfe für Dürreversicherung gefordert
Die Dürre hat große Schäden verursacht, der Staat soll helfen. Helfen könnte auch eine Dürreversicherung, doch die haben nur ganz wenige deutsche Bauern - weil der Staat …
Bund unter Druck: Hilfe für Dürreversicherung gefordert
Kopiert Aldi bei Rossmann? Kundin wundert sich - das steckt dahinter
Kurioser Fund: Eine Kundin kauft bei Aldi ein Produkt ein, das Muster kommt ihr sehr bekannt vor. Auch Aldi weiß nicht weiter - dabei ist die Erklärung simpel.
Kopiert Aldi bei Rossmann? Kundin wundert sich - das steckt dahinter
Bundesbank erwartet kleine Konjunkturabschwächung
Frankfurt/Main (dpa) - Die starke deutsche Konjunktur wird nach Einschätzung der Bundesbank im dritten Quartal etwas an Schwung verlieren. Das Expansionstempo könnte …
Bundesbank erwartet kleine Konjunkturabschwächung

Kommentare