+
Hollande trifft sich im Alstom-Poker erneut mit GE-Chef Immelt.

Hollande trifft Immelt

Alstom-Poker geht in die nächste Runde

Paris. Frankreichs Staatspräsident François Hollande mischt sich erneut direkt in die Verhandlungen um die Zukunft des französischen Industriekonzerns Alstom ein.

Für kommenden Mittwoch kündigte der Élysée-Palast am Samstag in Paris ein Treffen des Staatschefs mit der Spitze des US-Konzerns General Electric (GE), Jeff Immelt, an. Beide hatten bereits Ende April über eine mögliche Übernahme von Alstom durch GE gesprochen. Sowohl der US-Mischkonzern GE als auch die deutsche Konkurrenz Siemens haben Interesse an Teilen des Alstom-Konzerns, der unter anderem den Schnellzug TGV baut. Beide wollen vor allem die Energiesparte von Alstom übernehmen. Hollande hatte das GE-Angebot zuletzt als nicht ausreichend bezeichnet, Siemens will seine Offerte noch vorlegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gute Bezahlung ist den Deutschen im Job am wichtigsten
Wie gut ein Arbeitgeber bewertet wird, darüber entscheiden einer Umfrage zufolge vor allem Vergütung und Jobsicherheit. Karrierechancen oder die Vereinbarkeit von …
Gute Bezahlung ist den Deutschen im Job am wichtigsten
Fehler bei Wartungsarbeiten: Commerzbank-Geldkarten gestört
Frankfurt/Main (dpa) - Kunden der Commerzbank und ihrer Tochter Comdirect haben am Samstag über Stunden hinweg ihre Geldkarten nicht benutzen können. Ursache dafür waren …
Fehler bei Wartungsarbeiten: Commerzbank-Geldkarten gestört
Bankenverband rechnet mit Tausenden neuen Jobs in Frankfurt
Berlin (dpa) - Der Verband der Auslandsbanken rechnet wegen des Austritts Großbritanniens aus der EU mit Tausenden neuen Stellen am Finanzplatz Frankfurt.
Bankenverband rechnet mit Tausenden neuen Jobs in Frankfurt
Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?
Banken dürfen keine Geschäfte mit Terroristen oder Geldwäschern machen. Für Informationen nutzen sie Datenbanken wie World-Check. Doch die soll auch Unbescholtene als …
Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?

Kommentare