+
Die Gäste sind zahlreich vorhanden, aber Mitarbeiter in der Gastronomie sind schwer zu finden. Eine Männergruppe stößt im Biergarten eines Wirtshauses an der Isar mit Weißbiergläsern an. Foto: Matthias Balk

Fachkräftemangel

Hoteliers und Gastwirte steigern Umsatz

Trotz der jüngsten Konjunkturschwäche ist die Reise- und Ausgehfreude der Menschen ungebrochen. Davon profitieren Hoteliers und Gastwirte in Deutschland.

Wiesbaden (dpa) - Hoteliers und Gastwirte in Deutschland haben im ersten Halbjahr gute Geschäfte gemacht.

Der Umsatz im Gastgewerbe stieg um 2,7 Prozent gemessen am Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Bereinigt um Preiserhöhungen (real) blieb ein leichtes Plus von 0,5 Prozent.

Im Juni musste die Branche, die seit geraumer Zeit von der Konsumfreude der Verbraucher profitiert, hingegen einen Dämpfer hinnehmen: Die Umsätze gingen real um 0,7 Prozent zurück.

Die Erhebung der Wiesbadener Statistiker erfasst Unternehmen im Gastgewerbe mit einem Umsatz von mindestens 150.000 Euro pro Jahr.

Trotz der jüngsten Konjunkturschwäche sei die Reise- und Ausgehfreude der Menschen ungebrochen, sagte Guido Zöllick, Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA). Doch die Herausforderungen für die Branche nähmen zu. "Darüber können auch die positiven Umsatzzahlen nicht hinwegtäuschen." So hätten die Betriebe Schwierigkeiten, Mitarbeiter zu finden und litten unter steigenden Betriebs- und Personalkosten.

Die Branchengewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) sieht den beklagten Fachkräftemangel hingegen als hausgemacht an. Nötig seien bessere Ausbildungsbedingungen und höhere Vergütungen, um die Bewerberzahlen wieder steigen zu lassen, erklärte sie jüngst.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahn: Fahrkartenpreis im Fernverkehr sinkt um zehn Prozent
Die günstigste Fahrkarte wird so billig wie lange nicht, wirbt die Bahn. Die Klimadebatte zahlt sich aus für Kunden und Konzern. Doch der Fahrkartenrabatt hat seinen …
Bahn: Fahrkartenpreis im Fernverkehr sinkt um zehn Prozent
Gerüchte über massiven Stellenabbau - BMW wiegelt ab
BMW fährt einen Sparkurs. Nun kommen Gerüchte über einen Stellenabbau auf. Der Autobauer reagierte.
Gerüchte über massiven Stellenabbau - BMW wiegelt ab
Dax am Hexensabbat kaum verändert
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Hexensabbat seine jüngsten Gewinne nur minimal ausgebaut. Der deutsche Leitindex schloss am Freitag 0,08 Prozent höher bei …
Dax am Hexensabbat kaum verändert
Wirtschaft sieht Klimapaket kritisch
Licht und Schatten enthalte das 50-Milliarden-Paket der Koalition für Klimaschutz, meinen nicht nur Top-Ökonomen. Auch Wirtschaftsverbände reagieren unterschiedlich - je …
Wirtschaft sieht Klimapaket kritisch

Kommentare