+
Jens Weidmann und Jörg Asmussen müssen dem HRE-Untersuchungsausschuss Rede und Antwort stehen.

HRE-Ausschuss befragt Weidmann und Asmussen

Berlin - Der Bundestags-Untersuchungsausschuss kommt am Mittwoch erneut zusammen, um Licht in das Milliardendebakel bei der Hypo Real Estate zu bringen.

Die Abgeordneten wollen dazu Kanzlerberater Jens Weidmann und Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen befragen. Am Donnerstag soll Finanzminister Peer Steinbrück die Fragen Gremiums beantworten. Der Untersuchungsausschuss soll klären, ob durch fehlerhaftes Krisenmanagement der Bundesregierung der Steuerzahler belastet wurde und welche Lehren daraus zu ziehen sind.

Lesen Sie auch:

Privatbanken sind von Ausmass de HRE-Krise überascht

HRE-Ausschuss geht in letzte Runde

Die HRE mit ihren rund 1.800 Mitarbeitern ist eine der wichtigsten Pfandbrief-Banken und war mit einer Bilanzsumme von mehr als 400 Milliarden Euro eines der größten Kreditinstitute Deutschlands. Sie wurde nach Milliardenverlusten 2008 vom Bund mit Bürgschaften über 102 Milliarden Euro und der Übernahme durch den Bankenrettungsfonds SoFFin vor dem Zusammengebruch bewahrt.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat eine turbulente Handelswoche leicht im Minus beendet. Nachdem der klare Ausgang der französischen Parlamentswahl und die Rekordjagd an …
Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Bickenbach/Karlsruhe (dpa) - Der Dauerstreit um die Rechte an der Bio-Marke Alnatura ist beigelegt. Der Gründer der Drogeriekette dm, Götz Werner, hat eine entsprechende …
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Wie kommt mehr Frachtverkehr von den überlasteten Autobahnen auf die umweltfreundlicheren Bahnschienen? Der Bund gibt nun einen finanziellen Impuls.
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder
Vor zehn Jahren wurde das Elterngeld eingeführt. Seitdem scheint es vor allem für Mütter attraktiver geworden zu sein, in Elternzeit zu gehen. Arbeitgeber und …
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder

Kommentare